1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Niederkassel

Gasalarm-Einsatz: Wegen eines erhöhten Kohlenmonoxid-Werts rückte Feuerwehr in Mondorf an

Gasalarm-Einsatz : Wegen eines erhöhten Kohlenmonoxid-Werts rückte Feuerwehr in Mondorf an

Am Donnerstagnachmittag alarmierten Mitarbeiter des Versorgers Rhein-Sieg-Netz die Feuerwehr in Mondorf. Der Grund: In einem Vier-Familienhaus stellten sie einen Gasaustritt im Keller fest.

Kohlenmonoxid (CO) ist ein geruchloses, lebensgefährliches Gas. Am Donnerstagnachmittag haben Mitarbeiter des Versorgers Rhein-Sieg-Netz in einem Vier-Familienhaus bei Kontrollarbeiten einen erhöhten Austritt dieses Gases gemessen und alarmierten daraufhin die örtliche Feuerwehr.

Die Hausbewohner mussten daraufhin vorsorglich das Haus verlassen, bis die Einsatzkräfte Entwarnung geben. Drei Feuerwehrleuten mit Atemschutzgeräten untersuchten erneut die Heizungsanlage im Keller nach einem möglichen Leck. Nachdem das Gas kurzzeitig abgestellt und der Keller gelüftet wurde, traten auch nach dem Wiederanstellen der Gasheizung keinerlei messbare Gasentwicklungen mehr auf.

Nach etwa 45 Minuten konnten die Bewohner das Haus wieder betreten. Solange wurde vorsorglich auch der Durchgangsverkehr in der Langgasse in Mondorf gesperrt.

Die Feuerwehr informierte anschließend den Hausinhaber, mit der Information, die Heizungsanlage von einer Firma überprüfen und gegebenenfalls reparieren zu lassen.