1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Autorennszene dreht Video auf Flugplatz Hangelar

Flugplatz in Hangelar : Autorennszene dreht Videoaufnahmen auf der Landebahn

Ungewöhnliche Autorennszenen konnten Besucher am Samstagabend auf der Landebahn des Flugplatzes in Hangelar beobachten. Doch Befürchtungen, dass es sich um ein Treffen der Poserszene handelte, waren unbegründet.

Röhrende Motoren, quietschende Reifen: Die Zaungäste rätselten am Samstagabend über die Automarken, die da in der untergehenden Sonne auf der Start- und Landebahn des Verkehrslandesplatzes Hangelar über die Piste rasten. Ein Besucher war sicher, einen Lamborghini, einen Porsche und einen Jeep erkannt zu haben. In wechselnden Kombinationen lieferten sie sich Rennen, auch ein Motorradfahrer war beteiligt.

Bis weit nach 22 Uhr hallten die aufbrausenden Motoren über den Ort. Wie die Polizei Sankt Augustin auf GA-Anfrage mitteilte, handelte es sich dabei um „genehmigte Videoaufnahmen“ und nicht, wie einige schon mutmaßten, um ein illegales Treffen der sogenannten Poserszene. Die lieferten sich Beobachtungen zufolge Rennen auf der B56. Die Besetzung des Flugtowers wusste am Sonntag von den Rennen indes nichts.