Bücherstube Sankt Augustin „Vor allem junge, nette Frauen lesen blutigste Krimis“

Sankt Augustin · Trotz Online-Handel, Krieg und Krisen bleibt die Kundschaft der Bücherstube in Sankt Augustin treu. Der Inhaber ließ für die Liebe zum Buch sogar seinen Beruf als Psychotherapeut hinter sich.

 Carolin Lindner, Christoph Ahrweiler, Monika Randermann und Michael Mertens (v.l.) mit ihren aktuellen Lieblingsbüchern.

Carolin Lindner, Christoph Ahrweiler, Monika Randermann und Michael Mertens (v.l.) mit ihren aktuellen Lieblingsbüchern.

Foto: Ines Bresler

Mutig nennt er seine Entscheidung im Rückblick. Fünf Jahre hatte Christoph Ahrweiler als Psychotherapeut in Mannheim gearbeitet. Dann wollte er zurück ins Rheinland, in die Nähe seiner Kinder. Und auch der Buchhandel hatte ihn schon immer interessiert. Als er im Gespräch mit einer Buchhändlerin aus Kessenich erfuhr, dass ein Buchladen in Rheinbach einen Nachfolger suchte, entschied er sich 2015 dazu, Quereinsteiger zu werden. So übernahm er die erste von drei Buchhandlungen im Rhein-Sieg-Kreis. Seit drei Jahren ist er auch Inhaber der Bücherstube in Sankt Augustin. „Ich habe Kurse und Seminare besucht, aber das meiste habe ich in den vergangenen Jahren bei der Arbeit gelernt“, sagt Ahrweiler.