1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Theater in Sankt Augustin: Dinner für Spinner im Rhein-Sieg-Gymnasium

Theater in Sankt Augustin : Dinner für Spinner im Rhein-Sieg-Gymnasium

Mit Witz, Charme und einem Schmetterling begeistert das Kölner Theater am Dom das Publikum in Sankt Augustin. Comedy-Urgestein Tom Gerhard gibt den schrägen Vogel.

Es gibt schon eine Menge ausgefallener Hobbys auf dieser Welt. Zum Beispiel Extrembügeln. Da wird die Bügelwäsche auch mal auf einer Klippe erledigt. Viele Leute sammeln merkwürdige Dinge, wie Kotztüten verschiedener Fluggesellschaften. Oder Larp, also Live Action Role Playing, wo sich Leute verkleiden und Szenen aus Serien oder Filmen nachspielen. Schräge Hobbys von besonders schrägen Menschen sind auch das Thema der turbulenten Komödie „Dinner für Spinner“, die am Samstag in einer Inszenierung des Kölner Theaters am Dom in der Aula des Rhein-Sieg-Gymnasiums aufgeführt wurde.

Begleiter zum wöchentlichen Dinner gesucht

Matthias Bommes, geschiedener Finanzbeamter, baut Modelle aus Streichhölzern. Er sieht auch nicht besonders gut aus und benimmt sich im Allgemeinen etwas schrullig. So dichtet er gerne merkwürdige Anrufbeantwortertexte und spricht sie auch mal ungefragt auf die Apparate fremder Leute. Für den Verleger Peter Krüsenberg ist er der ideale Kandidat. Denn er braucht dringend einen Begleiter zum wöchentlichen Dinner bei seinen Freunden.

Das ist jedoch kein gewöhnliches Dinner. Reihum muss jeder einen absoluten Idioten mitbringen. Dem gaukeln sie dann vor, dass sie sich unwahrscheinlich für seine Passion interessieren. Die Schwierigkeit: Sie dürfen nicht lachen, wenn der Spinner von seinem Hobby erzählt. Das Dinner für Spinner ist das absolute Highlight für Krüsenberg.

Und an dieser Stelle begann das Stück in der Aula des Rhein-Sieg-Gymnasiums, allerdings mit einem unerwarteten Gastauftritt. Ein kleiner Schmetterling, genauer gesagt ein Pfauenauge, flatterte durch die Kulisse und blieb sogar auf der Schulter von Schauspielerin Tina Seydel sitzen. Sie und ihr Partner Moritz Lindbergh (Peter Krüsenberg), der vielen Besuchern aus der TV-Serie „Alphateam“ bekannt ist, bezogen den kleinen Falter einfach mit ins Spiel ein. Der Schmetterling sorgte während des gesamten ersten Aktes für Heiterkeit bei Darstellern und Publikum.

Zurück zur Geschichte: Krüsenberg hat ein riesiges Problem. Eigentlich sind es mehrere Probleme: Seine Frau Christine findet es gar nicht gut, dass er unbeholfene Menschen für seine Spielchen ausnutzt, und beschließt, ihn zu verlassen. Dann hat er einen fiesen Hexenschuss, der ihn zwingt, das Dinner abzusagen. Und zu allem Überfluss steht der Spinner Matthias Bommes in seiner Wohnung und macht keine Anstalten so schnell wieder zu gehen.

Niemand Geringerer als Comedy-Urgestein Tom Gerhardt verkörperte den schrägen Vogel auf so urkomische, aber dennoch liebenswerte Weise, dass jeder Zuschauer den armen Bommes sofort ins Herz schloss. Berühmt wurde Gerhardt durch seine Verkörperung des kölschen Chaoten Tommie aus den Filmen „Voll normaal“ und „Ballermann 6“. Außerdem spielte er den neurotischen Hausmeister Krause in der gleichnamigen Fernsehserie. Matthias Bommes versucht Peter Krüsenberg zu helfen, doch dabei geht natürlich alles schief.

Der arme Bommes verwechselt Ehefrau und Geliebte.

So wimmelt er statt der durchgeknallten Geliebten Krüsenbergs Ehefrau ab und erzählt ihr nebenbei vom Verhältnis des Ehemannes. Und dann verpfeift er ihn auch noch aus Versehen bei seinem Vorgesetzten, der für die Steuerprüfung in diesem Bezirk zuständig ist.

Eine absolut gelungene und witzige Aufführung mit brillanten Schauspielern. Das begeisterte Publikum bog sich vor Lachen und spendete immer wieder Szenenapplaus. Am Schluss wurden die Darsteller mit langanhaltenden stehenden Ovationen belohnt.