1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Familienmitglied erlitt Rauchvergiftungen bei Fritteusenbrand in Sankt Augustin

Feuerwehr-Einsatz in Sankt Augustin : Familienmitglied erlitt schwerere Rauchvergiftung bei Fritteusenbrand in der Küche

Am Sonntagabend haben in Sankt Augustin-Mülldorf vier Familienmitglieder durch einen Fritteusenbrand in ihrer Küche Rauchvergiftungen erlitten. Eine Person musste deswegen im Krankenhaus behandelt werden.

Die Feuerwehr Sankt Augustin konnte am frühen Sonntagabend kurz nach ihrer Ankunft in der Meerstraße in im Ortsteil Mülldorf einen Küchenbrand nach wenigen Minuten löschen. Sie verhinderten dadurch größeren Schaden. Eine Fritteuse mit heißem Fett hatte laut Feuerwehrsprecher Sascha Lienesch Feuer gefangen.

Gegen 18:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Vier Angehörige einer Familie hatten nach dem Anruf in der Feuerwehrzentrale versucht, die brennende Fritteuse eigenhändig zu löschen. Dabei erlitten die beteiligten Personen Rauchvergiftungen.

Als die Feuerwehr eintraf, hatte die Familie bereits die Wohnung verlassen. Nach einer ersten medizinischen Untersuchung vor Ort wurde eine verletzte Person vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus zur weiteren ärztlichen Versorgung gebracht.