1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Hersteller reagiert schnell: FFP2-Masken mit Löchern in Sankt Augustin umgetauscht

Hersteller reagiert schnell : FFP2-Masken mit Löchern in Sankt Augustin umgetauscht

Nachdem eine Apotheke in Sankt Augustin einige FFP2-Masken mit Löchern ausgegeben hatte, reagierte der Hersteller nun schnell auf die Reklamationen. Dem Aufruf zum Masken-Umtausch folgten einer Apothekerin aus Niederpleis zufolge viele Kunden.

Vor zwei Wochen hatte Apothekerin Astrid Legler über den General-Anzeiger und Aushänge in ihrer Apotheke an der Schulstraße in Niederpleis Kunden darüber informiert, dass ein Teil der kostenlos an Senioren ausgegebenen FFP2-Masken kleine Löcher im Filtervlies enthalten und daher die Filterwirkung beeinträchtigt sein könnte.

Dem Aufruf zum Umtausch der Masken sei die Kundschaft in großer Zahl gefolgt, bestätigt Astrid Legler auf Nachfrage. Über den Händler sei sie mit dem Hersteller in Kontakt gekommen, der kurzfristig die beanstandeten Masken ersetzt habe, lobt sie.

Nach dem Zeitungsbericht hatten auch Kunden anderer Apotheken ihre Masken geprüft und auch Löcher festgestellt, wie eine weitere Apothekerin, die anonym bleiben möchte, berichtet. Sie hatte Masken desselben Herstellers über einen anderen Lieferanten erhalten. Auch hier sei ein Vertreter des Herstellers schnell vor Ort gewesen und habe die Ware zur Prüfung mitgenommen. „Wir warten nun auf ein Zertifikat, dass die Masken dennoch dicht genug sind“, erklärt die Apothekerin. Denn der Mitarbeiter habe ihr erklärt, die winzig kleinen Löcher beeinträchtigten die Filterleistung nur „im hinteren Nachkommabereich“.

Eine Bestätigung dieser Aussagen und die Antwort auf die Fragen, ob die Löcher ein Mangel seien und wie Lieferant und Hersteller in diesem Fall genau reagiert hatten, blieben auf Anfrage bis Mittwoch unbeantwortet. Auch bei der zuständigen Bezirksregierung Detmold lag am Mittwoch keine Mängelanzeige vor, bestätigte ein Sprecher. Sie wolle die Sachlage prüfen.