1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Freibad in Sankt Augustin öffnet 2020 nicht - Technischer Defekt

Technischer Defekt : Freibad in Sankt Augustin öffnet in diesem Jahr nicht

Das Sankt Augustiner Freibad kann in der laufenden Sommer-Saison nicht öffnen. Grund dafür ist nicht Corona, sondern sind Lieferschwierigkeiten bei der Sanierung und ein technischer Defekt.

Ursprünglich war die Öffnung des Freibads in Sankt Augustin für die zweite Julihälfte geplant, doch nun kann auch dieser Termin nicht gehalten werden. Das Freibad kann aufgrund eines technischen Defektes und Lieferschwierigkeiten während der Sanierung in der Saison 2020 nicht mehr öffnen. Das teilte die Stadt Sankt Augustin nun mit.

Mitte Mai wurde während der Sanierungsarbeiten ein Ausfall von Reglern der Gebäudeleittechnik festgestellt. Diese können nicht repariert werden, so dass alle Regler ausgetauscht und anschließend neu programmiert werden müssen. „Die in die Jahre gekommene Regeltechnik macht uns einen Strich durch die Rechnung“, berichtete Bürgermeister Klaus Schumacher im Hauptausschuss am 27. Mai.

Nach Angabe der Stadt kommt es im Juni zu neuen Lieferverzögerungen, sodass sich die Verwaltung dazu entschlossen hat, das Freibad in diesem Jahr nicht mehr zu öffnen. Daher greift nun der Notfallplan, den Schumacher im Mai bereits angedeutet hatte: Am Dienstag, 23. Juni, wird das Hallenbad in Menden öffnen.

Zunächst gelten die regulären Öffnungszeiten, während der Sommerferien bleibt das Bad zusätzlich geöffnet. Bei Bedarf sollen die Öffnungszeiten erweitert werden, eine zeitliche Begrenzung der Badezeit soll es vorerst nicht geben. Ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept entsprechend der aktuellen Regelungen der Coronaschutzverordnung wird dem Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises nach Angaben der Stadt kurzfristig vorgelegt.

Eine Mund-Nase-Bedeckung im Eingangs- und Umkleidebereich ist im Hallenbad verpflichtend. Die Anzahl der Badegäste wird über die herausgegebenen Spindschlüssel reguliert.