1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Anschlussstelle Siebengebirge: Gespann mit historischem Boot auf A3 verunglückt

Anschlussstelle Siebengebirge : Gespann mit historischem Boot auf A3 verunglückt

Ein Lieferwagen mit einem historischen Boot auf einem Anhänger ist am späten Samstagnachmittag auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Siebengebirge in Schlingern und gegen die Mittelleitplanke geraten.

Die Reise eines alten Holzbootes aus dem Jahr 1936 von London nach Tschechien hat am Samstagabend vorerst in Sankt Augustin ein ungeplantes Ende genommen. Das historische Boot, das in Tschechien restauriert werden sollte, war auf einem Anhänger hinter einem Lieferwagen transportiert worden. Aus bisher noch ungeklärter Ursache war das Gespann gegen 17.15 Uhr auf der A3 in Richtung Frankfurt kurz vor der Anschlussstelle Siebengebirge ins Schlingern geraten, drehte sich gegen die Fahrtrichtung, schlug in die Mittelleitplanke ein und rutsche am Ende noch darüber.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Der alarmierte Rettungswagen konnte wieder abrücken.

Die alarmierten Feuerwehrkräfte aus Niederpleis sicherten die Unfallstelle ab und leuchteten sie aus. Der von der Polizei verständigte Bergungsdienst nahm das Boot auf. Zugfahrzeug und Anhänger waren noch fahrbereit.

Bis zur Bergung waren die Überholspur und die Mittelspur gesperrt. Der Verkehr wurde auf der ersten Spur an der Unfallstelle vorbei geleitet. Im Einsatz waren unter der Leitung Unterbrandmeister Marcel Nawa 15 Einsatzkräfte in drei Fahrzeugen.