1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Hangelarer Open-Air-Arena: Kölsche Kultbands spielen in Sankt Augustin

Hangelarer Open-Air-Arena : Kölsche Kultbands spielen in Sankt Augustin

Zum ersten Mal seit Karneval 2020 gibt es wieder kölsche Live-Musik mit Publikum – und das gleich an vier Tagen. Zum Auftakt des viertägigen Festivals begeisterten Brings rund 500 Fans auf dem Hangelarer Flugplatz.

Der Regen ruhte, und sogar die Abendsonne ließ sich blicken, als Brings am Donnerstagabend die Bühne betrat. Groovig kam es dann daher, fast schleichend und baute einen musikalischen Spannungsbogen auf, der sich später in schierer Euphorie entladen sollte. Mit „Dat is geil“ startete die Kölner Kultband ihr Konzert auf dem Hangelarer Flugplatz und begeisterte zwei Stunden lang rund 500 Zuschauer.

Peter (Gesang/Gitarre) und Stephan Brings (Bass/Gesang) sowie Harry Alfter (Gitarre, Gesang), Kai Engel (Keyboards, Gesang) und Christian Blüm (Schlagzeug, Gesang) sorgten mit ihrem Auftaktkonzert der sogenannten „Sommer im Garten“-Tour dafür, dass ihre ausgehungerten Fans nach der langen Corona-Pause endlich wieder Live-Musik vom Allerfeinsten genießen durften. Ob „Sünderlein“, „Man müsste noch mal 20 sein“ oder „Besoffe vör Glück“ – Brings zog alle Register und riss das Publikum vom ersten Ton an von den aufgestellten Bierbänken.

Tour „Sommer im Garten“

Die Spielfreude der Band, die seit mittlerweile 31 Jahren besteht und ihre Fangemeinde mit Kölschrock und Karnevalsschunklern ein ums andere Mal zu begeistern weiß, war ansteckend. Das Publikum merkte es Peter Brings und Co an, wie sehr die Musiker es genossen, endlich wieder live vor einem Publikum auftreten zu können, das nicht in Autos sitzt. „Wir haben vergangenen Freitag unser erstes Konzert nach einer gefühlten Ewigkeit in Holland gegeben und sind froh, endlich wieder auftreten zu können“, sagte Frontmann Peter Brings.

Die Idee zur Tour „Sommer im Garten“, die Brings gemeinsam mit anderen Bands während der kommenden fünf Wochen kreuz und quer durch Nordrhein-Westfalen führen wird, kam von Peter Brings und seiner Band. „Unser Ziel ist es, die Kultur zu fördern und gleichzeitig auch zur Erhaltung der Gastronomie beizutragen. Außerdem wollen wir den Menschen nach diesen entbehrungsreichen Monaten wieder etwas Freude mit toller Musik unter freiem Himmel schenken“, sagte Peter Brings. Das ist auf dem Hangelarer Flugplatz definitiv gelungen, denn das Publikum war begeistert und sang die Gassenhauer der Band textfest mit.

Das Brings-Konzert, das innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, bildete auch gleichzeitig den Auftakt zur ersten Hangelarer Open-Air-Arena. Ermöglicht hatte es der Kölner Veranstalter „Die Feiermacher“, der ein umfangreiches Hygiene- und Infektionsschutzkonzept entwickelt hatte. Alle Besucher, die an Zelttischen platziert wurden, mussten einen tagesaktuellen Corona-Negativtest vorweisen oder mussten vollständig geimpft oder genesen sein.

Cat Ballou am Freitag

Dass der Hangelarer Flugplatz mit auf den Tourplan kam, freute Ortsvorsteher Wilfried Schwab ganz besonders. Im März habe es den ersten Kontakt zu Brings-Manager Stefan Kleinehr und „Feiermacher“-Geschäftsführer Ralf Schlegelmilch gegeben. Gespräche mit der Stadt Sankt Augustin sowie mit der Bezirksregierung und den Flugplatzbetreibern waren laut Schwab sehr erfolgreich. „Die Idee fand überall Unterstützung“, sagte Schwab. „Ich freue mich sehr, dass in Sankt Augustin endlich wieder kulturelle Veranstaltungen stattfinden können“, sagte die Augustiner Kultur- und Sportamtsleiterin Eva Stocksiefen, die ebenfalls zu den Gästen zählte.

Und natürlich freute es die Zuschauer, endlich wieder ein Konzert besuchen zu können. „Das ist schon toll. Das letzte Mal haben wir so etwas an Karneval 2020 erlebt“, sagte Birgit Westerhausen, die gemeinsam mit Ehemann Frank sowie Christoph und Claudia Schlechtriem das Konzert besuchte. Mit Brings-typischen Schottenkarohüten feierten John und Bianca Mahlberg, Ray und Bianka Krebs sowie Robert Schmitz und Katja Polzer Brings ab und sangen lauthals mit. „Wie werden an diesem Wochenende auch zu allen anderen Konzert gehen“, sagte John Mahlberg. So spielt am Freitagabend Cat Ballou in Hangelar auf dem Flugplatz.