1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Fünf erkrankte Schüler an Waldorf-Schule: Keine weiteren Masern-Fälle im Rhein-Sieg-Kreis

Fünf erkrankte Schüler an Waldorf-Schule : Keine weiteren Masern-Fälle im Rhein-Sieg-Kreis

Im Rhein-Sieg-Kreis sind seit vergangener Woche keine weiteren Fälle von Masern aufgetreten. Das teilte der Kreis gestern mit, nachdem zuletzt an der Freien Waldorfschule Sankt Augustin fünf Schüler erkrankt waren.

Wie berichtet, hat das Gesundheitsamt am Freitag alle 445 Schüler und das Personal in einer groß angelegten Aktion überprüft. Wer keinen Impfschutz vorweisen konnte, ist bis zum 9. März vom Unterricht ausgeschlossen und darf so lange auch nicht öffentliche Einrichtungen besuchen. In diesem Zeitraum klärt sich, ob eine Ansteckung vorliegt.

Daher muss ein großer Teil der Schüler vorerst zu Hause bleiben: Laut Kreis konnten lediglich

60 Prozent einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern nachweisen. Auch die fünf Schüler, die erkrankt sind, waren nicht geimpft. Die Krankheit verläuft bei ihnen ohne Komplikationen. "Erfreulicherweise bedurfte der bisherige Krankheitsverlauf in keinem der fünf Fälle einer stationären Behandlung", teilte der Kreis gestern mit.

Das Gesundheitsamt wies nochmals darauf hin, dass Masern eine hoch ansteckende Krankheit sind, in deren Verlauf es neben dem typischen Ausschlag auch zu Mittelohrentzündungen, Lungenentzündungen und schweren Entzündungen des Gehirns kommen kann. Schutz gegen Masern biete nur eine Impfung.