1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Unfall in Sankt Augustin: Notarztwagen kollidierte mit Privatauto - Mehrere Verletzte

Unfall in Sankt Augustin : Notarztwagen kollidierte mit Privatauto - Mehrere Verletzte

Der Wagen eines Notarztes ist am Freitagabend an einem schweren Unfall auf der B56 in Hangelar beteiligt gewesen. An der Kreuzung B56/Alte Heerstraße/Kölnstraße kollidierte das Notarztfahrzeug mit einem Mercedes, dessen Fahrer ersten Informationen zufolge von der Kölnstraße auf die B56 abbiegen wollte.

Die Wucht des Zusammenstoßes war so groß, dass sich der Mercedes überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Dabei wurde der Fahrer, den die Feuerwehr nach Aussage ihres Sprechers Marcus Faak aus dem Wrack befreien musste, schwer verletzt. Der Mann war laut Faak aber ansprechbar.

Ebenfalls verletzt wurden die beiden Insassen des Notarztfahrzeuges, das aus Niederkassel kam. Dabei waren die Verletzungen des Fahrers des Wagens schwer, während der Notarzt, der neben ihm saß, mit leichten Blessuren davonkam: "Nach einer Behandlung im Rettungswagen konnte der Notarzt nach Hause gehen", so Marcus Faak. Die Leitstelle der Siegburger Polizei geht von zwei Verletzten aus.

Wie zu erfahren war, soll der Fahrer des Notarztwagens gegen 18.45 Uhr mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht auf der B56 bei Rot über die Kreuzung in Sankt Augustin-Ort gefahren sein. Ein Unfallzeuge, der kurz nach der Kollision am Unfallort eintraf, berichtete, "dass das Blaulicht am Notarztfahrzeug noch in Betrieb war".

Das wollte die Leitstelle der Polizei am Freitagabend so aber nicht bestätigen. Etwa 50 Rettungskräfte und Feuerwehrleute waren bei der Versorgung der Unfallopfer im Einsatz auf der über Stunden gesperrten Kreuzung.