1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Sankt Augustin: Auto gestohlen - Beifahrer flieht auf Socken

Sankt Augustin : Mutmaßlicher Autodieb flieht auf Socken vor Polizei

Ein Auto ist in Sankt Augustin aus einer Tiefgarage gestohlen worden. Die Polizei stoppte einige Stunden später das Fahrzeug, in dem ein 19-Jähriger am Steuer saß. Er versuchte ebenso wie sein Beifahrer zu fliehen.

Besonders eilig hatte es ein Unbekannter bei seiner Flucht aus einem mutmaßlich gestohlenen Pkw in Sankt Augustin. Der Verdächtige flüchtete nur auf Socken, wie die Polizei am Montag mitteilte. Demnach hatte eine Polizeistreife den gestohlenen Wagen am Samstagabend gegen 17.20 Uhr auf der Mendener Straße angehalten, woraufhin Fahrer und Beifahrer zu Fuß flohen. Der Fahrer, ein 19-Jähriger aus Siegburg, konnte nach einer kurzen Verfolgung gestellt und festgenommen werden. Sein Beifahrer verlor seine weißen Sportschuhe auf der Flucht und entkam schließlich unerkannt in Richtung Lindenstraße.

Der Wagen, ein blauer VW Polo, war am Vormittag aus der Tiefgarage unter der Marktplatte entwendet worden. Nach Angaben des Fahrers war ihm der Autoschlüssel beim Aussteigen vermutlich aus der Tasche gefallen.

Der festgenommene 19-Jährige gab an, dass der Polo verlassen mit laufendem Motor dort stand und er ihn zu einer Spritztour benutzt hatte. Weitere Angaben wollte er nicht machen. Aufgrund fehlender Haftgründe kam er wieder auf freien Fuß. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen des Verdachts des Autodiebstahls. Der Eigentümer des Polos bekam sein Auto zurück.

(ga)