1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Sankt Augustin: Bewohner erwischen Einbrecher in Brüsseler Straße

Sankt Augustiner halten Täter auf : Bewohner ertappen Einbrecher auf frischer Tat

Hausbewohner haben zwei männliche Täter in der Brüsseler Straße in Sankt Augustin bei einem Einbruch erwischt. Es gelang ihnen, einen der Einbrecher bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der andere wehrte sich mit einer Holzlatte und floh.

Auf frischer Tat ertappt haben Bewohner zwei Einbrecher am Samstagabend in Sankt Augustin. Angaben der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis zufolge hatten die beiden männlichen Täter sich gegen Mitternacht an einem Gartenhaus in der Brüsseler Straße zu schaffen gemacht.

Durch laute Hilfeschreie machten die Bewohner ihre Nachbarn auf das Geschehen aufmerksam. Diese verständigten umgehend die Polizei und halfen den Bewohnern bei der Festnahme eines Tatverdächtigen. Dabei soll einer der Nachbarn auf dem Rücken des 25-jährigen Tatverdächtigen gekniet haben, um ihn an der Flucht zu hindern.

Indes gelang es dem zweiten Tatverdächtigen, zu fliehen, indem er sich mit einer Holzlatte gegen die Anwohner wehrte und sich so den Weg freimachte. Eine umgehend eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifenwagen führten bisher nicht zur Festnahme. Täterhinweise liegen aufgrund von Zeugenaussagen aber vor.

Leicht verletzt wurden ein 22- und ein 55-jähriger Bewohner bei dem Gerangel mit dem 25-jährigen Tatverdächtigen. Rettungskräfte kümmerten sich um sie, dann kamen sie in ein Krankenhaus.

Den 25-Jährigen nahmen die Polizisten vorläufig fest und brachten ihn in Polizeigewahrsam. Laut Polizei soll er „im Bereich von Eigentumsdelikten polizeilich kein Unbekannter“ sein. Außerdem ergab ein Alkoholvortest einen Wert von 1,36 Promille.

Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. Durch den Einbruch entstand am Gartenhaus Sachschaden in Höhe von 500 Euro.