Übung in Sankt Augustin Rettungskräfte bereiten sich auf den Ernstfall während der Fußball-EM vor

Sankt Augustin · Auch die Rettungskräfte aus dem Rhein-Sieg-Kreis bereiten sich auf die Fußball-Europameisterschaft vor. In Sankt Augustin übten sie am Wochenende, wie sie bei einem großen Unglück mit vielen Verletzten überörtliche Hilfe leisten.

Nach dem Errichten des Zeltes baut der DRK-Ortsverband Sankt Augustin die Inneneinrichtung auf.

Nach dem Errichten des Zeltes baut der DRK-Ortsverband Sankt Augustin die Inneneinrichtung auf.

Foto: Paul Kieras

Es sind nicht mehr ganz zwei Monate bis die Fußball-Europameisterschaft startet. Mit den Nationalteams kommen viele Fans nach Deutschland und auch nach Nordrhein-Westfalen. Denn mit Köln, Düsseldorf, Dortmund und Gelsenkichen liegen gleich vier Spielorte in NRW. Darauf bereiten sich die Rettungskräfte im Land vor. Sollte es bei einem der Spiele zu vielen Verletzten kommen, müssen sie nämlich schnell handeln, auch über die Zuständigkeitsbereiche hinaus. „Behandlungsplatz 50 NRW“ lautet der Fachbegriff, wenn Rettungsdienste zur überörtlichen Hilfe eilen, um mindestens 50 Patienten pro Stunden zu versorgen. Den Aufbau eines solchen Behandlungsplatzes übten rund 130 Hilfskräfte aus dem Rhein-Sieg-Kreis am Samstag auf einem Parkplatz nahe des Sankt Augustiner Campus der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.