1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

Präsentation im Rathaus: Starke Frauen zeigen starke Kunst

Präsentation im Rathaus : Starke Frauen zeigen starke Kunst

Es braucht einiges an Mut, als Künstler und vor allem als Hobbykünstler mit seinen Werken an die Öffentlichkeit zu gehen und die eigenen Bilder und Skulpturen zu präsentieren. 21 Künstlerinnen aus Sankt Augustin haben am vergangenen Wochenende genau diesen Mut in der Ausstellung "Kunst macht stark" in den Ratssälen der Stadt bewiesen.

"Die Kunstwerke sind Ausdruck der Persönlichkeiten und geprägt durch die so unterschiedlichen Lebensgeschichten der Frauen", sagte Susanne Sielaff-Bock, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und Organisatorin der Ausstellung. Zu sehen waren an den verschiedenen Ständen Bilder, Skulpturen, Schmuck, Filzkunst und Blumengestecke. Zum fünften Mal fand die Ausstellung bereits statt.

Von der ersten Stunde an mit dabei ist Irene Bardasch. Das Gemälde ihrer 45 Charakterköpfe war schon im Eingangsbereich zu sehen, das Bild der lesenden Frau noch nicht ganz trocken. "Das hier ist eine gute Gelegenheit, sich zu präsentieren und auch mal ein Feedback zu bekommen", sagte die Künstlerin.

Ihr gegenüber saß Sylvia Armin-Grimm an ihrer Staffelei, malte mit Kreide das Porträt eines Jungen und ließ sich dabei von den Besuchern über die Schulter schauen. "Ich gebe meine Kenntnisse gerne an andere weiter", sagte sie. Die Kunst hat sie sich selbst beigebracht. "Die Ausstellung ist für mich wie Geschenke auspacken", sagte Bürgermeister Klaus Schumacher bei der Eröffnung. Er hole sich hier auch immer Inspirationen für eigene Bilder.

Zum ersten Mal dabei war am Wochenende Jutta Jung mit ihren Gedichten und dazugehörigen Fotos. Auch auf sie trifft das Motto "Kunst macht stark" zu. Vor 14 Jahren ist sie an Leukämie erkrankt und überlebte.

"Ich bin dankbar und glücklich für mein zweites Leben", sagt die 64-Jährige heute. Das Geld, das sie durch die Kunst verdient, spendet sie an soziale Projekte.