1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Sankt Augustin

"Adventszick op Kölsch": Verzällcher und Krätzjer

"Adventszick op Kölsch" : Verzällcher und Krätzjer

Knapp einen Monat vor dem Fest der Feste wurde es in Hangelar schon einmal besinnlich: Mit kölschen Tönen, alten Krätzche in rheinischer Mundart, nostalgischen Liedern und heiteren Sketchen feierte der Ortsausschuss Hangelar seine "Adventszick op Kölsch" im Haus der Nachbarschaft.

Detlef Lauenstein und Peter Pascheck, von der kölschen Kultband "3 Söck" bekannt, hatten die Idee des rheinischen Adventsvarietés vor einigen Jahren beflügelt und gastieren seither auf der kölschen Traditionsbühne im Brauhaus "Em Hähnche".

Den Weg ins Nachbarschaftshaus hatte das kleine Ensemble um die Kölschrocker sowie Urgestein Hermann Hertling und Schauspielerin Brigitta Lamprecht bereits vor einem Jahr gefunden. Nach einem fulminanten Auftakt wagte der Ortsausschuss den Direktvertrieb der Karten, erklärte dessen Vorsitzender Volker Weber auf Nachfrage: "Die etwas andere Weihnachtsrevue war wirklich gut angekommen, auch in diesem Jahr war es voll, und eine Show im nächsten Jahr ist für uns sehr wahrscheinlich."

Denn mir der urig charmanten Art, alte kölsche Weihnachtslieder mit modernen Sketchen zu kombinieren, wirkte das Ensemble nostalgisch, nicht aber altbacken. So ließen die Erzählungen und echt kölschen Kurzgeschichten von Hertling, mal süffisant mal nachdenklich stimmend, so manches Auge glänzen. Weniger die Besinnlichkeit als herzhafter Klamauk dürfte vom Zwiegespräch der beiden "Nonnen" in der Erinnerung bleiben - eine ungewöhnliche, aber wirksame Strategie, die Hektik der Vorweihnachtszeit zu durchbrechen.

Tränen in die Augen trieb der Sketch über Weihnachtsshopping in New York - ein Geschenk, dass man nicht dem eigenen Ehemann machen sollte, zeigte Brigitta Lamprecht mit feinsinnigem Humor, der sich mit viel Liebe zum Detail durch die "Adventszick op Kölsch" in Hangelar zog.