Heimat-Check in Sankt Augustin Was denken die Sankt Augustiner über ihre Stadt?

Sankt Augustin · Lebt es sich gut in Sankt Augustin? Was gefällt den Menschen, was nicht? Das möchte der General-Anzeiger mit dem Heimat-Check erfahren. Noch eine Woche lang ist Mitmachen möglich.

Das Rathaus in Sankt Augustin.

Das Rathaus in Sankt Augustin.

Foto: Dylan Cem Akalin

Was denken die Menschen in Sankt Augustin über ihre Stadt? Das möchte der General-Anzeiger gern bei seinem Heimat-Check erfahren. Noch bis Sonntag, 5. Mai, ist die Teilnahme am Heimat-Check des General-Anzeigers für Sankt Augustin möglich.

Wie bewerten die Sankt Augustiner das Leben in der Stadt und ihren acht Stadtteilen? Wie zufrieden sind sie mit dem öffentlichen Nahverkehr und den Parkmöglichkeiten? Gibt es genug Einkaufsmöglichkeiten und Grünflächen? Wie sieht es mit Sauberkeit und Vandalismus aus? Der Fragebogen zum Heimat-Check kann ganz einfach digital ausgefüllt werden

Der Heimat-Check wird wissenschaftlich begleitet von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Studierende des Master-Studiengangs Wirtschaftspsychologie haben geholfen, den Fragebogen zu erstellen. Die Studierenden begleiten unter der Leitung von Professorin Cristina Massen auch die Auswertung der Ergebnisse. Darüber wird der General-Anzeiger in der Folge berichten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort