1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Nahverkehr: 15 neue Busse verkehren im Rhein-Sieg-Kreis

Nahverkehr : 15 neue Busse verkehren im Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft verkauft alte und schafft dafür moderne Fahrzeuge an. Die Flottengröße bleibt konstant

Einen prüfenden Blick warf Frithjof Kühn, Landrat und überdies Aufsichtsratsvorsitzender der Rhein-Sieg-VerkehrsGesellschaft (RSVG), nun zusammen mit einigen Aufsichtsratsmitgliedern und RSVG-Chef Michael Reinhardt unter einen der 15 neuen Busse, die kürzlich in Betrieb genommen worden waren. Dafür gingen die Herren sogar in eine Prüfgrube, um das nagelneue Fahrzeug auf dem Troisdorfer Betriebshof auch mal von unten zu betrachten.

2,9 Millionen Euro investierte die RSVG in die Anschaffung dieser 15 neuen Busse, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. "Unsere Flotte wird aber dadurch nicht größer, weil in gleicher Stückzahl ältere Fahrzeuge verkauft werden", sagte Michael Reinhardt.

13, etwa zwölf Meter lange Solobusse mit 38 Sitz- und 59 Stehplätzen sowie zwei 18 Meter lange Gelenkbusse mit insgesamt 52 Sitz- und 109 Stehplätzen sind bereits in Betrieb. Die Fahrzeuge verfügen laut Reinhardt allesamt über modernste Abgastechnik und übertreffen laut RSVG die derzeit für Neufahrzeuge vorgeschriebene Euro-V-Norm.

Wie bei allen Fahrzeugen der 185 Busse umfassenden Flotte der RSVG handelt es sich auch bei den neuen Bussen um Niederflurfahrzeuge, die an den entsprechend ausgestatteten Haltestellen einen stufenlosen Einstieg ermöglichen. Für problematische Haltestellen besitzen die Neufahrzeuge eine Vorrichtung, die sich automatisches "Kneeling" nennt. Dabei kann die Einstiegskante abgesenkt werden.

Außerdem soll den Menschen mit eingeschränkter Mobilität das Ein- und Aussteigen mittels einer eingebauten Klapprampe erleichtert werden. Die neuen Solo-Busse sind bereits auf dem Hennefer Betriebshof, die zwei Gelenkbusse bleiben auf dem Sieglarer Betriebshof.

Die RSVG beschäftigt insgesamt 445 Mitarbeiter, befördert mit 62 verschiedenen Buslinien jährlich 30 Millionen Fahrgäste und legt dabei jährlich 30 Millionen Kilometer zurück.