1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Aktenzeichen XY - Siegburg: Raubüberfall auf Uhrenhändler ist Thema in TV-Sendung

Sieben Verdächtige gesucht : Raubüberfall in Siegburg ist Thema bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Im Oktober sollen sieben Täter einen Laden in Siegburg überfallen haben. Seitdem fahndet die Polizei nach ihnen. Nun wird der Fall in der ZDF-Serie „Aktenzeichen XY“ behandelt.

Im Oktober 2020 sollen sieben Tatverdächtige den Laden eines Internet-Uhrenhändlers in Siegburg überfallen und den 45-jährigen Ladeninhaber mit Schusswaffen bedroht haben. Der Fall sorgte damals für Aufsehen, von einer mutmaßlichen Täterin und sechs weiteren mutmaßlichen Tätern fehlt bislang aber jede Spur.

Die Ermittler hoffen, dass sich dies jetzt ändert. Wie die Polizei des Rhein-Sieg-Kreises am Montag mitteilte, wird der bislang ungeklärte Raubüberfall Teil der ZDF-Serie „Aktenzeichen XY...ungelöst“. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 3 unter Federführung von Kriminalhauptkommissar Rainer Kruska hätten bislang nicht zu einer Ergreifung der Täterin und der Täter geführt, so die Polizei. Von der Teilnahme an der renommierten Abendsendung des ZDF erhoffen sich Rainer Kruska und sein Team nun neue wichtige Hinweise.

Die Gesuchten erbeuteten damals eine erhebliche Anzahl an Luxusuhren und -taschen im Wert von mehreren hunderttausend Euro. Anschließend sollen sie in zwei neuwertigen SUVs der Marken Audi und Peugeot geflohen sein. Der Fall wird am Mittwoch um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

(ga)