1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

B484 zwischen Siegburg und Lohmar: Zwei Autofahrer schwer verletzt

Zwischen Siegburg und Lohmar : Zwei Autofahrer bei Unfall auf der B484 schwer verletzt

Am Donnerstag hat es auf der B484 zwischen Siegburg und Lohmar einen Unfall gegeben. Zwei Männer wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Die Fahrbahn ist derzeit vollgesperrt, auch die A3-Anschlussstelle Lohmar ist betroffen.

Am Donnerstagmorgen ist es gegen 7.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B484 zwischen Siegburg und Lohmar gekommen. Nach ersten Erkenntnissen vor Ort kollidierten ein Auto und ein Transporter.

Der Transporter soll von Siegburg in Richtung Lohmar gefahren sein und dabei die dortige rote Ampel missachtet haben. Daraufhin stieß er mit einem von der Autobahn kommenden Auto zusammen. Dieses war in Richtung Siegburg unterwegs und soll bei schnellem Tempo auf die B484 eingebogen sein. Der Transporter wurde bei dem Aufprall über den Einmündungsbereich auf die Gegenspur gelenkt und kam rund 50 Meter entfernt zum Stehen. Der 35-jährige Autofahrer aus Bad Honnef und der 31-jährige Transporterfahrer aus Siegburg wurden schwer verletzt, waren aber ansprechbar.

 Am Donnerstag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B484 zwischen Siegburg und Lohmar.
Am Donnerstag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B484 zwischen Siegburg und Lohmar. Foto: Christof Schmoll

Die Fahrbahn war bis 10.50 Uhr in beide Richtungen vollgesperrt. Es bildete sich ein langer Rückstau aus Richtung Lohmar. Außerdem war die Abfahrt der A3 von Frankfurt nach Siegburg gesperrt.

Die Einmündung im Bereich der Anschlussstelle der A3 wurde bei dem Unfall in beide Richtungen der B484 stark verunreinigt. Die Feuerwehr Lohmar kümmerte sich um die Ölbekämpfung. Außerdem war der Verkehrsunfall-Trupp der Polizei vor Ort. Beide Fahrzeuge mussten mit Totalschaden abtransportiert werden.