1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

"Duo Diagonal" und Volker Diefes auf der Bühne: Das "Comedy Museum" öffnet wieder seine Türen

"Duo Diagonal" und Volker Diefes auf der Bühne : Das "Comedy Museum" öffnet wieder seine Türen

Wieder einmal lädt der Siegburger Schauspieler, Musiker und Kabarettist Nito Torres zu seinem "Comedy Museum" ins Stadtmuseum ein. Am Mittwoch wird er dort Kollegen der schrägen Zunft begrüßen, die allesamt Teile ihrer neuen Programme präsentieren werden.

Mit dabei ist die gebürtige Kölnerin Vera Deckers. Sie glaubt: "Probleme sind auch keine Lösung." Im Fokus steht bei ihr die Kommunikation, denn "die verbale Welt, in der wir uns bewegen, ist schließlich gespickt mit Stolperfallen, Fettnäpfchen und brennenden Fragen."

Zum Beispiel: Warum haben im Zug immer die falschen Leute Empfang? Wächst uns allen bald ein "Facebuckel"? Was wird das iphone 235 können? Sie geht aber noch tiefer in ihren Überlegungen und entlarvt die Unterschiede im Sprachverhalten von Mann und Frau.

So meinen es Alphamännchen ihrer Meinung nach zum Beispiel nur gut, wenn sie einem ungefragt ihre ganze Lebensgeschichte erzählen. Und Frauen gingen stets rücksichtsvoll und kollegial miteinander um - außer im Büro.

Als perfektes Paar in Slapstick und durchgeknallter Komik hat sich das "Duo Diagonal" - Deana Kozsey und Holger Ehrich - auch international schon einen Namen gemacht. Mit wenigen Worten und vollem Körpereinsatz mischt das glamouröse Gespann alle möglichen Zutaten zu einem unwiderstehlichen Spektakel, heißt es in einer Beschreibung der beiden.

Ihre Stärken liegen dabei in der nonverbalen Körperkomik. Als dritter Gast geht Volker Diefes an den Start, der "Spaß satt" hat und damit meint: "Die Schnauze voll!", "Den Kessel auf!" Der Grund dafür: "Das Leben ist schnell, laut und schrill, und das Fernsehen sucht seit Jahren vergeblich Superstars.

Politiker kopieren sich um Kopf und Kragen, die Banken bestimmen längst unser Wohl und damit wir all das nicht merken, werden wir mit unnötigen Informationen zugemüllt." Wenn Diefes die Bühne betritt, dann macht er ordentlich Theater, Schluss mit unechten Superstars, unechten Facebook-Freunden und aufgesetzter Fröhlichkeit.

Mit einer Mischung aus bissigem Kabarett, herzerfrischender Comedy und seinen eigenen kraftvollen Songs. Nito Torres wird nicht nur als Moderator durch den Abend führen, sondern selbst wieder zum Mikrofon und der Gitarre greifen. Was er erzählt? Sagt er morgen.

Das "Comedy Museum" hat am morgigen Mittwoch ab 20 Uhr im Stadtmuseum geöffnet. Karten gibt es unter Tel. 0 22 41/127 48 07, im Museumscafé oder an der Abendkasse.