Vorgezogene Bauarbeiten auf der A3 Engpass zwischen Siebengebirge und Bonn/Siegburg

Rhein-Sieg-Kreis/Köln · Der Landesbetrieb Straßenbau NRW lässt Fahrbahnschäden auf der A3 zwischen der Anschlussstelle Siebengebirge und dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg beheben.

Die Straßenbauer arbeiten ausschließlich auf der Autobahnhälfte, die in Richtung Köln führt. Nächste Woche beginnen sie mit der Baustelleneinrichtung. Die Sanierungsaktion soll bis zum Beginn der Sommerferien abgeschlossen sein.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (10. und 11. Juni) müssen sich die Autofahrer zwischen 20 Uhr abends und 5 Uhr morgens meist einen von sonst drei Fahrstreifen teilen.

Ab Mittwochmorgen stehen bis zum Ende der Bauzeit zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Der Beginn der Fahrbahnsanierung wurde um einen Tag vorverlegt.