1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Fahrzeuge in Brand geraten: Ersthelfer retten Fahrzeuginsassen nach Unfall bei Siegburg

Fahrzeuge in Brand geraten : Ersthelfer retten Fahrzeuginsassen nach Unfall bei Siegburg

Bei einem Unfall auf der B56 sind am Freitagnachmittag zwei Fahrzeuge in Brand geraten. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt, darunter ein Säugling. Ersthelfer haben möglicherweise Schlimmeres verhindert.

Auf der B56 hat es am Freitagnachmittag einen schweren Unfall kurz vor der Auffahrt Lohmar gegeben. Ein 45-Jähriger wurde schwer verletzt, nachdem er gegen 15.30 Uhr mit seinem Peugeot Cabrio aus Richtung Sankt Augustin kommend in den Gegenverkehr geriet und mit einem Kleintransporter zusammenstieß.

In diesem saß eine 25-Jährige mit ihrem sechs Monate alten Baby. Die Mutter und ihr Kind wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Feuerwehr sollen Ersthelfer alle Unfallbeteiligten vor Eintreffen der Rettungskräfte aus den Autos geholt haben, bevor beide Fahrzeuge kurz darauf in Brand gerieten.

Das Baby soll nach Angaben der Rettungskräfte ordnungsgemäß in einer Babyschale angeschnallt gewesen sein. Die B56 wurde in der Folge in beide Richtungen gesperrt. Die Sperrung dauerte bis etwa 19.20 Uhr an. Die Feuerwehr reinigt derzeit die Fahrbahn. Weil diese in Fahrtrichtung Lohmar durch die Hitzeentwicklung stark beschädigt ist, soll die Geschwindigkeitsbegrenzung dort vorerst auf 30 Stundenkilometer herabgesetzt werden.

Weitere Berichterstattung folgt.