1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Starker Rauch: Feuerwehr in Siegburg musste in Hochhauswohnung eindringen

Starker Rauch : Feuerwehr in Siegburg musste in Hochhauswohnung eindringen

In einem Hochhaus mit 32 Wohnungen musste sich die Feuerwehr am frühen Abend Zutritt in eine dieser Wohnungen verschaffen. Es war zunächst unklar, ob in der verqualmten Wohnung noch Menschen waren.

Am frühen Montagabend gegen 17.45 Uhr musste die Feuerwehr in Siegburg zu einem Hochhaus an der Seehofstrasse ausrücken. Anwohner hatten starken Rauch aus einer Wohnung im fünften Stock bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Die Einsatzkräfte nutzten die Drehleiter und das Treppenhaus, um sich Zutritt in die Wohnung zu verschaffen. In der Wohnung war aber kein Bewohner mehr. Dafür war das Essen auf dem Herd noch an und sorgte für den Rauch. Sofort wurde die Wohnung gelüftet.

Der Einsatzleiter vor Ort lobte die eigens für die Feuerwehr angelegten Parkbuchten, auf denen die Einsatzfahrzeuge parken und so schnell zum möglichen Brandherd mit der Drehleiter vordringen konnten. Bisher hätten an dieser Stelle parkende Autos die Einsatzkräfte behindert. „Stresstest bestanden“, so der Einsatzleiter.

(ga)