Standortsuche in Königswinter Warum noch kein Urteil im Streit um das Geburtshaus fällt

Update | Königswinter/Bad Honnef · Die Einrichtung eines Geburtshauses im Siebengebirge verzögert sich weiterhin: Das Bonner Landgericht vertagt den Verkündungstermin im andauernden Wegerechtsstreit an einem möglichen Standort an der Kellerstraße auf den 17. Mai.

Dieses Backsteingebäude an der Kellerstraße in Königswinter ist Anlass eines Rechtsstreits zwischen einer Hebammen-Initiative und dem Immobilienentwickler Verianos.

Dieses Backsteingebäude an der Kellerstraße in Königswinter ist Anlass eines Rechtsstreits zwischen einer Hebammen-Initiative und dem Immobilienentwickler Verianos.

Foto: Frank Homann

Der Verkündungstermin beim Wegerechtsstreit um das geplante Geburtshaus in Königswinter ist auf Freitag, 17. Mai, 14 Uhr, verschoben worden. Das teilte die Pressesprecherin des Landgerichts Bonn, Gerlind Keller, am Donnerstag auf GA-Nachfrage mit. Grund sei der „gleichzeitige Anfall verschiedener Spruchsachen“, so die Sprecherin.