Geflüchtete im Rhein-Sieg-Kreis Herr Berhe macht jetzt seinen Meister

Siegburg/Troisdorf · In allen Branchen fehlen Arbeitskräfte. Gleichzeitig warten viele Menschen mit Migrationsgeschichte darauf, in Deutschland zu arbeiten. Wie kann das gelingen? Der GA hat Angestellte und Arbeitgeber dazu gehört.

 Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt die Integration von Menschen mit Fluchtgeschichte durch verschiedene Förderinstrumente.

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt die Integration von Menschen mit Fluchtgeschichte durch verschiedene Förderinstrumente.

Foto: dpa/Arne Dedert

Nicht mehr lange, dann hält Tewelde Berhe seinen Meisterbrief in den Händen. Der 30-jährige Glaser aus Eritrea absolviert momentan den letzten Teil der Meisterschule, die kaufmännische Ausbildung. Seit vier Jahren arbeitet er bei der Firma Glas Schäfer in Siegburg. Täglich repariert er Glasscheiben, montiert Spiegel, verbaut Dächer aus Glas. Besonders gerne arbeitet er mit Bleiverglasungen. „Die sterben aber leider aus“, bedauert Berhe. Er will auch bei seinem jetzigen Arbeitgeber bleiben, wenn er den Meistertitel in der Tasche hat. Er mag seinen Beruf, die Kollegen und den Kontakt zu Kundinnen und Kunden.