1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Kommunalwahl in Siegburg, Troisdorf, Hennef, Sankt Augustin und Niederkassel

Kommunalwahl 2020 : So wurde an Rhein und Sieg gewählt

An diesem Sonntag haben die Menschen im Rhein-Sieg-Kreis gewählt. Hier die Ergebnisse aus Siegburg, Troisdorf, Sankt Augustin, Niederkassel und den anderen Gemeinden an Sieg und Rhein.

An diesem Sonntag haben die Menschen in NRW gewählt. Im Rhein-Sieg-Kreis stimmten die Wähler über Bürgermeister, den Landrat, den Stadt- oder Gemeinderat sowie die Besetzung des Kreistags ab. Hier die Ergebnisse der einzelnen Städte und Gemeinden.

Siegburg

Bürgermeister: Bei der Bürgermeisterwahl in Siegburg kommt es in zwei Wochen zu einer Stichwahl. Ulla Thiel (CDU) erhielt 42,20 Prozent der Stimmen, Stefan Rosenmann von der SPD kommt auf 35,19 Prozent.

Stadtrat: Die CDU erhielt 38,24 Prozent der Stimmen, die SPD kam auf 27,19 Prozent. Die Grünen kommen auf 20,03 Prozent der Stimmen.

Landrat: Sebastian Schuster (CDU) erhielt in Siegburg 50,93 Prozent der Stimmen, Denis Waldästl erhielt 31,12 Prozent der Stimmen.

Kreistag: Hier wurde die CDU die stärkste Partei mit 35,98 Prozent. Die Grünen wurden zweitstärkste Partei mit 24,16 Prozent, die SPD erhielt 23,30 Prozent der Stimmen. Alle anderen Parteien blieben unter 5 Prozent.

Sankt Augustin

Bürgermeister: Max Leitterstorf wird neuer Bürgermeister in Sankt Augustin. Der CDU-Kandidat erhielt 53,47 Prozent der Stimmen, Marc Knülle von der SPD kam auf 46,53 Prozent.

Stadtrat: Die CDU erreichte mit 41,15 Prozent der Stimmen das beste Ergebnis. Zweitstärkste Kraft ist die SPD mit 27,25 Prozent. Die Grünen erhielten 19,77 Prozent der Stimmen.

Landrat: Sebastian Schuster (CDU) erhielt in Sankt Augustin mit 49,84 Prozent die meisten Stimmen. Der Sankt Augustiner SPD-Kandidat Denis Waldästl erhielt 36,76 Prozent der Stimmen.

Kreistag: 38,72 Prozent der Stimmen in Sankt Augustin bei der Wahl des Kreistags entfielen auf die CDU, die SPD erhielt 26,15 Prozent, die Grünen 19,94 Prozent.

Troisdorf

Bürgermeister: In Troisdorf kommt es in zwei Wochen zu einer Stichwahl. Alexander Biber von der CDU erhielt 42,24 Prozent der Stimmen, Frank Goossens (SPD) kommt auf 30,35 Prozent der Stimmen.

Stadtrat: Die CDU ist mit 38,14 Prozent stärkste Partei in Troisdorfs Stadtrat. Die SPD erhielt 27,30 Prozent der Stimmen, die Grünen 17,78 Prozent.

Landrat: CDU-Kandidat Sebastian Schuster erhielt auch in Troisdorf die Mehrzahl der Stimmen. 48,37 Prozent der Wähler stimmten für ihn. Denis Waldästl erhielt 32,88 Prozent der Stimmen.

Kreistag: Die CDU erhielt hier 36,18 Prozent der Stimmen, die SPD 27,95. Die Grünen kamen auf 18,79 Prozent der Stimmen.

Hennef

Bürgermeister: Amtsinhaber Klaus Pipke muss in die Stichwahl. Der CDU-Kandidat erhielt 45,68 Prozent der Stimmen. Mario Dahm von der SPD kam auf 37,19 Prozent.

Stadtrat: Die CDU in Hennef erhielt 39,83 Prozent der Stimmen, die SPD 27,68 Prozent und die Grünen 18,20 Prozent.

Landrat: Auch in Hennef liegt Sebastian Schuster über der 50-Prozent-Hürde. Er erhielt 51,83 Prozent der Stimmen. Denis Waldästl von der SPD kam auf 31,13 Prozent.

Kreistag: Die CDU bleibt auch in Hennef stärkste Partei bei der Wahl zum Kreistag. 36,19 Prozent der Wähler wählten schwarz, 28 Prozent die SPD und 19,29 Prozent die Grünen.

Niederkassel

Bürgermeister: Stephan Vehreschild bleibt Bürgermeister in Niederkassel. Der CDU-Kandidat erhielt 58,34 Prozent der Stimmen. Matthias Großgarten von der SPD erhielt 33,53 Prozent der Stimmen.

Stadtrat: Die CDU bleibt stärkste Partei in Niederkassel. 44,96 Prozent der Wähler stimmten für die CDU, die SPD erhielt 23,14 Prozent der Stimmen, die Grünen liegen knapp dahinter bei 21,58 Prozent.

Landrat: Sebastian Schuster (CDU) erhielt in Niederkassel 55,18 Prozent der Stimmen. Denis Waldästl kommt auf 28,92 Prozent.

Kreistag: Auch hier ist die CDU stärkste Kraft. 43,91 Prozent der Stimmen entfielen auf die CDU, 21,34 Prozent entfielen auf die Grünen, 19,82 Prozent auf die SPD.

Lohmar

Bürgermeister: Hier geht es in zwei Wochen in eine Stichwahl. Tim Salgert von der CDU erhielt 41,98 Prozent der Stimmen, Claudia Wieja von den Grünen 39,71 Prozent.

Stadtrat: Die CDU sind stärkste Partei im Stadtrat von Königswinter. 40,63 Prozent der Stimmen entfielen auf die Christdemokraten. Zweitstärkste Partei wurden die Grünen mit 30,72 Prozent. Die SPD erreichte 14,02 Prozent.

Landrat: In Lohmar wählten 57,80 Prozent der Stimmen Sebastian Schuster (CDU) zum Landrat. Denis Waldästl erhielt 24,50 Prozent der Stimmen.

Kreistag: Die CDU erhielt mit 40,63 Prozent die meisten Stimmen bei der Wahl zum Kreistag. Die Grünen kommen auf 30,72 Prozent, die SPD auf 14,02.

Eitorf

Bürgermeister: Auch in Eitorf kommt es zu einer Stichwahl. Rainer Viehof (Parteilos) erhielt 38,13 Prozent der Stimmen, Sara Zorlu von der SPD erhielt 32,89 Prozent.

Gemeinderat: In Eitorf hat die CDU knapp die Mehrheit im Rat erhalten. 34,59 Prozent der Stimmen entfielen auf die CDU, 29,05 Prozent auf die SPD.

Landrat: Die Menschen in Eitorf stimmten mehrheitlich für Sebastian Schuster (CDU). Er erhielt hier 53,55 Prozent der Stimmen. Denis Waldästl kam auf 27,71 Prozent der Stimmen.

Kreistag: Die CDU erhielt hier 38,80 Prozent der Stimmen, die SPD kam auf 28,48 Prozent.

Much

Bürgermeister: Norbert Büscher bleibt Bürgermeister von Much. Der CDU-Amtsinhaber kam auf 63,69 Prozent, Michael Klement von der SPD als einziger Gegenkandidat kommt auf 36,31 Prozent der Stimmen.

Gemeinderat: Die CDU ist hier die stärkste Partei. 44,69 Prozent der Wähler stimmten für die CDU, 21,65 Prozent für die Grünen und 21,17 Prozent für die SPD.

Landrat: Hier erhielt Sebastian Schuster (CDU) 55,81 Prozent der Stimmen, Denis Waldästl (SPD) kam auf 25,42.

Kreistag: Hier wurde die CDU die stärkste Partei mit 45,22 Prozent. Die Grünen wurden zweitstärkste Partei mit 19,01 Prozent, die SPD kam auf 17,97 Prozent.

Neunkirchen-Seelscheid

Bürgermeister: Nicole Sander von der SPD wird Bürgermeisterin in Neunkirchen-Seelscheid. Sie erhielt 50,29 Prozent der Stimmen, die CDU-Kandidatin Anke Nolte erhielt 43,98 Prozent der Stimmen.

Gemeinderat: Die CDU erhielt mit 39,55 Prozent der Stimmen die Mehrheit im Gemeinderat. Zweitstärkste Partei ist die SPD mit 25,23 Prozent, die Grünen erreichten 22,46 Prozent.

Landrat: 54,78 Prozent der Stimmen entfielen auf Sebastian Schuster (CDU), 29,13 Prozent auf Denis Waldästl (SPD).

Kreistag: 41,53 der Stimmen entfielen bei der Wahl zum Kreistag in Neunkirchen-Seelscheid auf die CDU, 22,25 Prozent auf die SPD. Knapp dahinter die Grünen mit 19,58 Prozent.

Ruppichteroth

Bürgermeister: Mario Loskill wurde hier mit 87,23 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister gewählt. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Gemeinderat: Die CDU ist hier die klar stärkste Partei. Die SPD erhielt 17,08 Prozent der Stimmen, die Grünen 15,99 Prozent.

Landrat: In Ruppichteroth erhielt Sebastian Schuster (CDU) 59,15 Prozent der Stimmen. Denis Waldästl (SPD) kam auf 22,87 Prozent, Michael Otter (Linke) wurde hier drittstärkster Kandidat mit 7,3 Prozent der Stimmen. Christian Koch (FDP) erhielt hier 6,68 Prozent der Stimmen, Wolfgang Roth (Piraten) 4 Prozent.

Kreistag: Auch hier liegt die CDU klar vorne. 50,88 Prozent der Stimmen entfielen auf die CDU, 15,72 Prozent auf die SPD und 14,52 Prozent auf die Grünen.

Windeck

Bürgermeister: Keine Bürgermeisterwahl in 2020

Gemeinderat: Stärkste Partei im Gemeinderat wird die CDU mit 37,63 Prozent. Die SPD kommt auf 29,59 Prozent, die Grünen auf 18,49 Prozent. Die FDP erhielt 5,42 Prozent.

Landrat: In Windeck wählten die Menschen mehrheitlich Sebastian Schuster (CDU). Er erhielt 50,79 Prozent der Stimmen. Denis Waldästl kam au 30,9 Prozent der Stimmen.

Kreistag: Bei der Kreistagswahl in Windeck ist die CDU die stärkste Partei mit 37,19 Prozent. Die SPD kommt hier auf 24,93 Prozent. Drittstärkste Partei sind die Grünen mit 17,68 Prozent. Die FDP kommt auf 6,62 Prozent.