Neugestaltetes Siegburger Wahrzeichen Das Michaelsberg-Konzept steht kurz vor dem Abschluss

Siegburg · Vor zehn Jahren hat die Stadt Siegburg ein Konzept erarbeitet, das den Michaelsberg schöner und sicherer machen soll. Aktuell laufen letzte Arbeiten dafür. Zum Tag des offenen Denkmals präsentiert die Stadt ihr neu gestaltetes Wahrzeichen.

So sieht es in Felsen- und Johannesgarten auf dem Michaelsberg aus
Link zur Paywall

So sieht es in Felsen- und Johannisgarten auf dem Michaelsberg aus

16 Bilder

Es thront hoch oben am Michaelsberg, war über die ursprünglichen Wege aber schon seit vielen Jahren nicht mehr zu erreichen. Wie lange der westliche Weg hoch zum Johannistürmchen aus Sicherheitsgründen gesperrt war, kann Stephan Marks nicht mehr auf das Jahr genau sagen. Wohl aber, dass der Zeitpunkt naht, dass die Stadt ihn wieder freigeben und das Tor in der Wehrmauer öffnen kann. „Es laufen gerade die letzten Arbeiten in Felsen- und Johannisgarten“, sagt der Technische Beigeordnete. Ende des Jahres seien sie abgeschlossen. Schon vorher präsentiert die Stadt die neu gestalteten Außenanlagen: Zum Tag des offenen Denkmals bietet sie am Sonntag fachkundig begleitete Rundgänge um den neu gestalteten Michaelsberg an.