1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Kreative Siegburger Funken: Ordensübergabe mit dem Pizzaschieber statt persönlich

Kreative Siegburger Funken : Ordensübergabe mit dem Pizzaschieber statt persönlich

Die Siegburger Funken Blau-Weiss überreichen über 450 Sessionsorden und Event-Boxen im Drive-in. Trotz Corona-Beschränkungen bleibt so ein kleines Stück Karnevalstradition lebendig.

Eine lange Fahrzeugschlange bildete sich am Samstagmittag auf dem Gelände des Siegburger Baustoffzentrums Henrich, als gebe es etwas umsonst. Und so war es auch: Die Siegburger Funken Blau-Weiss hatten dort ein Drive-in organisiert, um ihren Mitgliedern, Freunden und Förderern den Sessionsorden und eine Event-Box zu übergeben.

Den Coronaregeln entsprechend musste niemand sein Fahrzeug verlassen, Spieß Peter Stangier reichte mit einem Pizzaschieber die Event-Boxen mit dem Aufdruck „Usspacke, aanluure, Spass hann“ durch die geöffneten Wagenfenster. Währenddessen begrüßte Präsident Ferdi Büchel persönlich jeden Fahrer, jede Fahrerin und die Beifahrer.

Viele waren kostümiert oder trugen die Funkenuniform und hatten zum Teil sogar ihre Fahrzeuge geschmückt. „Wir hatten bei der Einladung dazu aufgefordert, etwas Karnevalsstimmung mitzubringen“, so Büchel, der berichtete, dass die Idee vom Drive-in von allen „mit Begeisterung angenommen“ worden sei.

Die Schachteln enthielten den Sessionsorden, Luftschlangen, eine Konfetti-Kanone sowie einen kostenfreien Freischaltcode für die erste Online-Kostümsitzung der Funken, die am Karnevalssamstag, 13. Februar, ab 18.11 Uhr per Livestream gesendet wird.

Der Motivorden soll nach den Worten von Funkensprecher Klaus Stock „der Zuversicht Ausdruck verleihen, dass wir alle zusammen mit gemeinsamer Anstrengung und gegenseitiger Rücksichtnahme die schwere Krise überwinden werden“. Dem entsprechend lautet das Motto des Ordens, auf dem ein blau-weißes Tanzpaar im Mittelpunkt steht, „Op Avstand jonn – zosamme stonn“. Das Paar hält sich – auf einem Maßband ablesbar – an die Abstandsregel von 1,50 Meter.

Für das Online-Event der Funken Blau-Weiss wurden bereits 400 Karten im Ticket-Portal zum Preis von jeweils 15 Euro bestellt. „Da wir fünf Euro von jedem verkauften Ticket an das Kinderhaus Dr. Ehmann spenden, sind das bis jetzt schon 2000 Euro“, freute sich Büchel.