1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Blutspuren an Wagen entdeckt: Polizei sucht verletzten Fahrradfahrer in Siegburg

Blutspuren an Wagen entdeckt : Polizei sucht verletzten Fahrradfahrer in Siegburg

Ein Autoeigentümer hat am Dienstagmorgen Blutspuren und einen kleinen Unfallschaden an seinem Wagen entdeckt. Die Polizei vermutet, dass ein Fahrradfahrer dagegengefahren und gestürtzt ist. Dabei hatte er sich offenbar verletzt.

Eher selten kommt es vor, dass nach einem vermeintlichen Unfall zwar Spuren, aber kein Geschädigter gefunden wird. So aber hat es sich offenbar am Dienstagmorgen in Siegburg auf der Seidenbergstraße zugetragen, als der Eigentümer eines weißen Skodas Blutspuren auf der Motorhaube und einen kleinen Unfallschaden am Heck seines Fahrzeuges entdeckte. Er verständigte umgehend die Polizei.

Wie diese mitteilt, wird aufgrund der Spurenlage vermutet, dass ein Fahrradfahrer im Laufe der Nacht oder am frühen Morgen gegen den am Straßenrand geparkten Wagen gefahren, daraufhin gestürzt ist und sich verletzt hat. Die Blutspuren deuteten demnach darauf hin, dass sich der Verletzte am Auto aufgerichtet hat und dann in unbekannte Richtung verschwunden ist.

Bisher hatte die Suche nach einer verletzten und möglicherweise hilfsbedürftigen Person im Umfeld der Seidenbergstraße keinen Erfolg. Nachfragen beim Rettungsdienst und in Krankenhäusern blieben ebenfalls erfolglos. Die Blutspuren wurden gesichert.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Hinweise zur Suche nach dem mutmaßlich gestürzten und verletzten Flüchtigen oder zum Unfallhergang bitte an die Polizei unter der Rufnummer 02241/541-3121.