Einsatz in Siegburg 26-Jähriger bespuckt und attackiert Rettungskräfte und Polizei

Siegburg · Ein Mann hat in Siegburg eine Passantin bespuckt, Rettungskräfte angegriffen und eine Polizistin getreten. Im Krankenhaus bedrohte er dann die Ärzte.

 In Siegburg hat ein Mann eine Passantin, Rettunskräfte und die Polizei attackiert. (Symbolfoto)

In Siegburg hat ein Mann eine Passantin, Rettunskräfte und die Polizei attackiert. (Symbolfoto)

Foto: picture alliance / Karl-Josef Hi/Karl-Josef Hildenbrand

Ein Mann hat in Siegburg eine Passantin, Rettungskräfte und die Polizei bespuckt und körperlich attackiert. Eine Passantin entdeckte den 26-jährigen Mann am Freitag gegen 17.30 Uhr. Er lag reglos auf einer Parkbank in der Straße „Am Heckershof“. Die Frau verständigte den Notruf und sprach den Mann an. Wie die Polizei mitteilte wurde der Mann daraufhin aggressiv und spuckte die Frau an.

Als der Rettungswagen eintraf, lag der Mann wieder reglos auf der Bank und reagierte erneut aggressiv, als ihn die Rettungskräfte ansprachen. Er ging auf die Sanitäter los, spuckte auch sie an, trat nach ihnen und warf mit Steinen. Schließlich riefen die Rettungskräfte die Polizei hinzu.

Eine Polizistin legte dem Mann Handschellen an und fixierte ihn auf der Liege des Rettungswagens. Dabei trat er nach dem Kopf der Polizistin. Im Krankenhaus ging er auf die Helfer und behandelnden Ärzte los. Einen Arzt bedrohte er laut Polizei mit dem Tod.

Es wurde ein Promille-Wert von 2,2 gemessen. Weil aus ärztlicher Sicht eine Fremd- und Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der 26-Jährige zwangsweise in eine Landesklinik eingeliefert.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort