1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Passanten melden vermeintliche Babyleiche: Puppe löst Feuerwehreinsatz an Weiher in Siegburg aus

Passanten melden vermeintliche Babyleiche : Puppe löst Feuerwehreinsatz an Weiher in Siegburg aus

Eine Puppe hat am Sonntagnachmittag Feuerwehr, Polizei und DLRG auf den Plan gerufen. In einem Weiher im Staatsforst Siegburg hatten Spaziergänger einen Gegenstand im Wasser ausgemacht und befürchtet, dabei könne es sich um ein totes Baby handeln.

Aufregung am Sonntagnachmittag im Staatsforst Siegburg an der Grenze zu Lohmar: Spaziergänger hatten dort gegen 15.30 Uhr in einem Weiher nördlich von Siegburg-Stallberg etwa drei Meter vom Ufer entfernt einen verdächtige Gegenstand ausgemacht. Da sie befüchtetetn, dort könnte eine Babyleiche im Wasser treiben, alarmierten sie die Polizei.

Weder die ausgerückten Polizisten, noch ebenfalls verständigte Feuerwehrleute konnten vom Ufer auf Anhieb erkennen, ob es sich tatächlich um einen Mensch handelte. Also stiegen mehrere Wehrleute ins Wasser und holten das Objekt aus dem Weiher. Schnell konnten sie schließlich Entwarnung geben: Bei der vermeintlichen Leiche handelte es sich lediglich um eine Puppe, die offenbar schon länger im Wasser schwamm.

Durch einen Schilfgürtel war das Objekt schlecht auszumachen. Eine nachgerückte Kraft der DLRG musste nicht mehr eingreifen.