1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Rollerfahrer flüchtete: Radfahrer im Wald angefahren

Rollerfahrer flüchtete : Radfahrer im Wald angefahren

Am Montag gegen 14.30 Uhr hat ein Rollerfahrer im Kaldauer Wald bei Siegburg einen Fahrradfahrer angefahren, ihn daraufhin bedroht und den Unfallort verlassen.

Laut Polizei stand der 20-jährige Radfahrer aus Sankt Augustin mit seinem Mountainbike und einem anderen Radfahrer auf einem Waldweg im Kaldauer Wald, als sich ihnen ein Motorroller mit zwei Personen darauf näherte. Der Rollerfahrer und sein Mitfahrer befuhren den Weg entgegen eines Verbots für motorisierten Verkehr.

Der Rollerfahrer versuchte, durch die enge Lücke zwischen den beiden stehenden Radfahrern zu fahren und kollidierte dabei mit dem 20-jährigen Sankt Augustiner. Dadurch wurde er an der Hand verletzt und auch das Fahrrad wurde beschädigt. Auch der Roller wurde beim Aufprall demoliert.

Weil der Rollerfahrer offenbar seine Fahrt fortsetzen wollte, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, forderten die beiden Radfahrer ihn auf, anzuhalten. Der Unbekannte hielt daraufhin an, aber nicht um sich zu entschuldigen oder für seine Tat gerade zu stehen, sondern nur, um die Radfahrer mit einem Messer zu bedrohen. Dann machte er sich in Richtung Siegburg-Kaldauen aus dem Staub. Sein Mitfahrer war in der Zwischenzeit abgestiegen und in den Wald gerannt.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Rhein-Sieg ermittelt nun wegen Unfallflucht und Bedrohung. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.