1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Rhein-Sieg: Verschärfte Corona-Regeln gelten in allen Kommunen

Keine Ausnahmen mehr im Rhein-Sieg-Kreis : Strenge Corona-Regeln gelten nun in allen 19 Kommunen

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Mittwoch offiziell bei 86,9, intern gibt es weit höhere Zahlen. Außerdem sind zwei weitere Menschen aus dem Kreis an Covid-19 gestorben.

Es gibt keine Ausnahmen mehr für Eitorf, Meckenheim, Much, Swisttal, Wachtberg und Windeck. Der Rhein-Sieg-Kreis weitete die Gefährdungsstufe 2 angesichts zunehmender Coronainfektionen am Mittwoch auf das ganze Kreisgebiet aus. „Damit sind die Einschränkungen, die die Coronaschutzverordnung für eine Sieben-Tage-Inzidenz ab 50 vorsieht, jetzt für den ganzen Rhein-Sieg-Kreis verbindlich“, betonte Landrat Sebastian Schuster.

Der Kreis hatte zunächst von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die sechs Kommunen mit signifikant niedrigerem Infektionsgeschehen von den Maßnahmen auszunehmen. „Inzwischen hat sich das Infektionsgeschehen dort aber auch so dynamisch entwickelt, dass wir auch hier gezwungen sind, die strengen Maßnahmen zu implementieren“, sagte Schuster. Das bedeutet, dass in allen 19 Städten und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises an Festen höchstens zehn Personen teilnehmen und im öffentlichen Raum maximal fünf Personen oder zwei Hausstände zusammenkommen dürfen. Für die Gastronomie gilt eine Sperrstunde zwischen 23 und 6 Uhr.

Zahlen weiter mit Zeitverzug

Die amtliche Sieben-Tage-Inzidenz betrug am Mittwoch 86,9 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner. Wegen eines Meldeverzugs decken sich allerdings die Zahlen von Land und Kreis nicht. Intern operieren die Krisenstäbe offenbar bereits mit einer Inzidenz deutlich über 100. Diesen Wert erhält auch, wer selbst nachrechnet: Am Mittwoch meldete der Kreis insgesamt 3681 laborbestätigte Infektionen mit Sars-CoV-2, 730 mehr als am Mittwoch vor einer Woche bei rund 600 000 Einwohnern. Das ergibt einen Inzidenzwert von rund 121.

Die Zahl der an Covid-19 Verstorbenen ist um zwei auf 60 gestiegen. Als aktuelle Corona-Fälle meldet der Kreis (Stand Mittwoch, 15 Uhr) 828 Personen, 2770 Personen sind in häuslicher Quarantäne. Die meisten aktuellen Fälle verzeichnen Trois­dorf (165), Sankt Augustin (104), Bornheim (84), Königswinter (59) und Hennef (59).