Seniorensitzung in der Rhein-Sieg-Halle Rund 1000 Jecke "Ü60" feierten

SIEGBURG · Beim Karneval macht Franziska Heinen so schnell keiner was vor - auch nicht Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn. Kein Wunder: Als die 95-Jährige schon kräftig in der KG "Die Tönnisberger" feierte, steckte das Stadtoberhaupt noch in den Kinderschuhen.

 Beim Karneval macht Franziska Heinen so schnell keiner was vor - auch nicht Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn. Kein Wunder: Als die 95-Jährige schon kräftig in der KG "Die Tönnisberger" feierte, steckte das Stadtoberhaupt noch in den Kinderschuhen.

Beim Karneval macht Franziska Heinen so schnell keiner was vor - auch nicht Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn. Kein Wunder: Als die 95-Jährige schon kräftig in der KG "Die Tönnisberger" feierte, steckte das Stadtoberhaupt noch in den Kinderschuhen.

Foto: Holger Arndt

Jetzt hatte Franziska Heinen mal wieder Gelegenheit, ihren lila-weiß gestreiften Schal aus dem Schrank zu kramen: Auf der Seniorensitzung in der Rhein-Sieg-Halle war die Bewohnerin des Seniorenzentrums Siegburg die älteste Besucherin und wurde dafür geehrt - und zwar vom Bürgermeister persönlich.

Dass sie das Schunkeln und Klatschen noch längst nicht verlernt hat, zeigte sie auf der Bühne - genau wie neben ihr Karl-Josef Seyd, der mit seinen 93 Jahren älteste männliche Besucher, der sogar im Rollstuhl auf die Bühne getragen wurde. Franz Huhn ließ sich nicht lumpen und packte selbst mit an, um den Ehrengästen anschließend zu gratulieren.

Für Seyd war das Spektakel derweil schon Routine: Er wurde bereits zum wiederholten Mal als ältester Gast der Seniorensitzung ausgezeichnet. Den guten Wünschen schloss sich auch das Siegburger Prinzenpaar an. Prinz Rafael wunderte sich nicht, dass die Rhein-Sieg-Halle auch in diesem Jahr wieder bestens besucht war: "Beim Flair in dieser Stadt ist es doch klar, dass man alt wird!"

Mit hochkarätigen Gästen wie Marie-Luise Nikuta feierten die Senioren im Anschluss weiter. Franz Huhn hatte ihnen einen Tipp mit auf den Weg gegeben: "Ich hab' gehört, das erste Taxi fährt um 24 Uhr!" So eifrig, wie Franziska Heinen dabei war, ist es gut möglich, dass sie ein späteres Taxi genommen hat.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort