1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Schiedsmann in Siegburg: "Schlichten statt zu richten"

Schiedsmann in Siegburg : "Schlichten statt zu richten"

Karl-Heinz Reimer heißt der neue Schiedsmann im Siegburger Schiedsbezirk I, der nun für Schlichtungsverhandlung-en in Wolsdorf, Innenstadt, Deichhaus und Zange zuständig ist. Nachdem sein Vorgänger, Heinz Korbmann, altersbedingt nach 17 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit ausgeschieden war, wurde Reimer vom Haupt- und Finanzausschuss vorgeschlagen und vom Rat einstimmig gewählt.

Bürgermeister Franz Huhn stellte den 60-Jährigen nun vor. Neben Reimers Bewerbung auf das Amt gingen drei weitere ein. Das wertet Huhn als Zeichen dafür, "dass es immer noch Menschen gibt, die ihre Erfahrungen aus dem Beruf und dem täglichen Leben für die Allgemeinheit einsetzen möchten."

In einem Referenzschreiben des Kandidaten von seiner letzten beruflichen Tätigkeit als Geschäftsführer eines IT-Unternehmens heißt es unter anderem, Reimer habe gelernt, Menschen zu verstehen und sich mit ihnen zu einigen. Außerdem überzeuge er "durch eine ausgezeichnete Abstimmungsarbeit zur Erzielung eines höchstmöglichen Informations- und Konsensniveaus auf allen Ebenen". Das seien "denkbar gute Voraussetzungen" für das neue Amt.

Der neue Schiedsmann selbst erklärte seine Bewerbung damit, dass er "ein bisschen zum Friedenserhalt beitragen" wolle. Es gehe ihm darum, zu "schlichten statt zu richten" und darum, "dass man wieder miteinander kann". Er zitierte in dem Zusammenhang Altkanzler Helmut Schmidt, der einmal gesagt habe, die Orientierung am Frieden sei wichtiger als die Orientierung am Recht.

Schiedspersonen werden für fünf Jahre gewählt. Sie leiten Schlichtungsverhandlungen zwischen Privatpersonen, die sich an sie wenden. In der Praxis sind das unter anderem typische Nachbarschaftsstreitigkeiten, Streitigkeiten wegen Verletzung der persönlichen Ehre, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung oder Körperverletzung. Die Gegenpartei kann allerdings nur zur Teilnahme an einer Schlichtungsverhandlung verpflichtet werden, wenn diese vom Gericht als Voraussetzung für die Zulässigkeit einer Klage vorgeschrieben wurde.

Ansonsten ist die Teilnahme freiwillig. Die Verhandlung findet in den Privaträumen der Schiedsperson statt, die weder eine juristische Beratung leistet, noch ein Urteil fällen, sondern lediglich einen Vergleich herbeiführen kann.

Kontakt: Karl-Heinz Reimer, Gneisenaustraße 7, 53721 Siegburg; Tel. 0179/4868739