1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Siegburg/Bonn: Sexuelle Belästigung in Bahn - Öffentlichkeitsfahnung

Siegburg, Bonn und Köln : Mann soll Frauen in Bahnen sexuell belästigt haben

In zehn bekannten Fällen soll ein Mann mehrere Frauen sexuell belästigt haben - zum Beispiel in der Linie 66 zwischen Siegburg und Bonn. Er soll sich in den Schritt gefasst und auch sein Genital gezeigt haben. Jetzt sucht die Polizei öffentlich nach ihm.

Mit einem Foto fahndet die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis öffentlich nach einem Mann, der mehrere Frauen in Bahnen sexuell belästigt haben soll. In mehr als zehn bekannten Fällen zwischen dem 22. November 2020 und dem 05. Mai 2021 sei der bislang Unbekannte häufiger Zug gefahren, teilte die Polizei am Freitag mit.

In der Stadtbahnlinie 66 zwischen Siegburg und Bonn oder in der S-Bahn-Linie zwischen Köln und Au (Sieg) habe er sich allein reisenden Frauen gegenübergesetzt. Demonstrativ griff er sich der Polizeimitteilung nach in den Schrittbereich und „erregte sich durch heftiges Reiben“. Einige Male habe er auch sein Genital gezeigt.

Siegburg/Bonn: Sexuelle Belästigung in Bahn - Öffentlichkeitsfahnung
Foto: Polizei
Siegburg/Bonn: Sexuelle Belästigung in Bahn - Öffentlichkeitsfahnung
Foto: Polizei

Die Frauen zeigten den Mann an, dessen Verhalten teils durch Videoüberwachung aufgezeichnet wurde. Der Tatverdächtige wird auf Ende 20 bis Anfang 30 geschätzt und soll circa 1,75 Meter groß sein. Er soll dunkle Haare und braune Augen und eine schlanke Figur haben. Hinweise nimmt die Polizei telefonisch unter der 02241/5413121 entgegen.

(ga)