Hauptstraße in Siegburg-Kaldauen Nach zwei schweren Unfällen mit Kindern reagiert die Stadt

Siegburg · Die Siegburger Stadtverwaltung wird Teile des Verkehrskonzeptes Kaldauen vorziehen. Ab sofort gilt ein Halteverbot im Bereich der Unfallstelle. Das sieht das Konzept außerdem vor.

Ab sofort gilt gegenüber dem Einkaufszentrum an der Hauptstraße ein absolutes Halteverbot.

Ab sofort gilt gegenüber dem Einkaufszentrum an der Hauptstraße ein absolutes Halteverbot.

Foto: Paul Kieras

Die Stadt Siegburg hat die Beschilderung eines Parkverbots an der Hauptstraße gegenüber dem Einkaufszentrum, die im Verkehrskonzept Kaldauen vorgesehene ist, nun vorgezogen. Der Unfall in der vergangenen Woche, bei dem ein neunjähriges Mädchen schwer verletzt wurde, als es zwischen zwei falschparkenden Autos auf die Straße trat, macht es nach Ansicht der Stadtverwaltung notwendig, die Parkräume entlang der gesamten Kaldauer Hauptstraße klarer zu definieren.