Mit Haftbefehl gesucht Ladendieb in Siegburg zieht seine Beute direkt an

Siegburg · In Siegburg ist ein 25-Jähriger in einem Bekleidungsgeschäft aufgefallen. Ein Ladendetektiv stellte den Mann, der mit einem Haftbefehl gesucht wurde, nach einer körperlichen Auseinandersetzung.

 Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: dpa/Sven Hoppe

In Siegburg ist ein Ladendieb gestellt und festgenommen worden. Wie sich herausstellte, wurde der 25-Jährige mit einem Haftbefehl gesucht. Zunächst war der Mann am Mittwochnachmittag in einem Bekleidungsgeschäft aufgefallen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Ladendetektiv den Mann aus Windeck beobachtet und festgestellt, dass er keine Kleidung, aber leere Bügel in der Anprobe zurückgelassen hatte.

Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Ladendieb ihn in einem Mobilfunkladen am Marktplatz zur Rede stellen. Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der die Alarmanlage im Eingangsbereich des Mobilfunkladens beschädigt wurde. Mithilfe des Ladenbetreibers konnte der Windecker bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Gegenüber der Polizei sagte der 25-Jährige, dass er nicht gestohlen habe und sich nur gegen das Festhalten zur Wehr setzte. Der Bluff flog auf. Unter seinem Pullover trug der Dieb seine Beute in Form eines Hemdes und eines T-Shirts. Außerdem fand die Polizei in der Bauchtasche eine verbotene Waffe.

Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Bonn einen Haftbefehl gegen ihn erlassen hatte. Insgesamt 100 Tage muss der 25-Jährige wegen einer Unterschlagung in Haft. Der Windecker wurde vorläufig festgenommen.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort