Umleitungen und Straßensperrung Lkw fährt sich in Kreisverkehr in Siegburg fest

Siegburg · In der Nacht auf Freitag hat sich ein Lkw-Fahrer in einem Kreisverkehr in Siegburg festgefahren. Der Kreisverkehr war bis in die frühen Morgenstunden gesperrt.

In Siegburg hat sich ein Lkw in einem Kreisverkehr festgefahren.

In Siegburg hat sich ein Lkw in einem Kreisverkehr festgefahren.

Foto: Christof Schmoll

Ein 44-jähriger Lkw-Fahrer ist in der Nacht auf Freitag gegen 1.30 Uhr in Siegburg von der B56 kommend in den Kreisverkehr in der Wilhelmstraße eingebogen. Von dort aus wollte der Fahrer den unmittelbar benachbarten Supermarkt beliefern. Dabei befuhr er die Kurve zu eng, sodass die Achsen des Aufliegers die Betonschrammborde der Mittelinsel nach innen verschoben und dann an selbigen hochliefen.

Die linken Reifen des Aufliegers befanden sich letztlich rund 60 Zentimeter über dem Boden und das linke Hinterrad der Zugmaschine hob ebenfalls ab. Mit Hilfe eines Lkw-Bergungsfahrzeugs konnte der mit Lebensmitteln beladene Auflieger gegen ein Umkippen gesichert und zeitgleich zurückgezogen werden, bis er wieder mit allen Rädern auf dem Asphalt stand.

Der Kreisverkehr blieb bis 6.30 Uhr teilweise gesperrt. Während der Nacht musste der Verkehr, darunter viele Linienbusse, innerörtlich umgeleitet werden.