Feuerwehreinsatz Mehrfamilienhaus in Siegburg nach Gasaustritt evakuiert

Siegburg · Am Dienstagmittag stieg deutlich sichtbarer Rauch aus einem Mehrfamilienhaus in Siegburg auf, auch Gas war zu riechen. Die aufmerksamen Bewohner räumten schnell das Gebäude, ehe die Feuerwehr den Einsatzort erreichte.

 Die Siegburger Feuerwehr rückte am Dienstagmittag zu einem Einsatz in der Industriestraße aus.

Die Siegburger Feuerwehr rückte am Dienstagmittag zu einem Einsatz in der Industriestraße aus.

Foto: Alf Kaufmann

Die Siegburger Feuerwehr wurde am Dienstagmittag gegen 12 Uhr zu einem Einsatz in einem Neunparteienhaus gerufen. Aus dem Mehrfamilienhaus in der Industriestraße stieg deutlich sichtbarer Rauch auf.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich die aufmerksamen Hausbewohner bereits gegenseitig evakuiert. Nach Angaben des Pressesprechers der Feuerwehr gab es neben dem Rauch auch einen deutlichen Gasgeruch. Die Einsatzkräfte überprüften das Gebäude und drehten den Gashaupthahn ab. Dadurch konnte die Gas- und Rauchentwicklung unter Kontrolle gebracht werden.

Der Einsatz ist mittlerweile beendet. Es gab keine verletzten Personen. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Industriestraße sowie die angrenzende Wilhelmstraße komplett gesperrt. Vor Ort waren etwa 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Wie es zum Gasaustritt kommen konnte, wird noch ermittelt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort