1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Siegburg: Polizei verfolgt flüchtige Rollerfahrer

Katz-und-Maus-Spiel in Siegburg : Verfolgungsjagd zwischen Polizei und Rollerfahrern

Zu einem aufregenden Katz-und-Maus-Spiel kam es am Freitag in Siegburg, als mehrere jugendliche Rollerfahrer vor einer Polizeistreife flohen. Als ein Fahrer über den Fußweg an den Beamten vorbei raste, nahmen die Beamten die Verfolgung auf.

Am Neujahrstag hat es in Siegburg eine dramatische Verfolgungsjagd zwischen einer Polizeistreife und jugendlichen Rollerfahrern gegeben. Laut Angaben der Polizei waren die Beamten gegen 20 Uhr auf der Weierstraße unterwegs, als sie auf der gegenüberliegenden Straßenseite vier Jugendliche mit Motorrollern entdeckten, die vor einer roten Ampel hielten. Als die Beamten für eine Kontrolle wendeten und die Verfolgung der Rollerfahrer aufnahmen, trennten sich diese in unterschiedliche Richtungen auf.

Alle verfolgten Fahrzeuge überschritten dabei augenscheinlich die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Kleinkrafträder von 25 Stundenkilometern. Einer der Jugendlichen wendete schließlich seinen Roller und fuhr mit seinem roten Roller auf dem Gehweg an den Beamten vorbei. Die Polizisten entschieden sich dafür, die Verfolgung auf diesen Fahrer zu konzentrieren. Es entwickelte sich laut Polizei ein Katz-und-Maus-Spiel rund um die Weierstraße, bei dem es dem 17-jährigen Flüchtigen schließlich gelang, über das Kirchengelände an der Kemptstraße zu entkommen.

Er versteckte sich in einem Hinterhof, was wiederum den Anwohnern verdächtig vorkam, die dann die Polizei benachrichtigten. Obwohl mittlerweile von vier Polizeibeamten eingekreist, gab der Jugendliche aus Siegburg trotzdem nicht auf und versuchte zu Fuß zu türmen. Den Polizisten gelang es schließlich, ihn zu überwältigen und ihn mit Handschellen gefesselt zur Polizeiwache zu bringen.

Reumütig gab er zu, seinen Roller frisiert zu haben und keinen Führerschein zu besitzen. Sein Motorroller wurde sichergestellt. Die Mutter musste den Minderjährigen schließlich auf der Polizeiwache abholen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Die Polizei machte keine weiteren Angaben dazu, ob auch im Fall der weiteren flüchtigen Jugendlichen noch ermittelt wird.