1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Siegburg: Pro Familia legt Stellen aus Troisdorf und Sankt Augustin zusammen

Neuer Anlaufpunkt in Siegburg : Pro Familia legt Beratungsstellen zusammen

Pro Familia hat die Beratungsstellen Sankt Augustin und Troisdorf zusammengelegt. Die neue gemeinsame Anlaufstelle heißt nun Pro Familia Rhein-Sieg-Kreis und liegt in der Siegburger Innenstadt.

Das Team ist unverändert, die inhaltliche Arbeit ebenso – neu ist lediglich der Ort an dem Pro Familia seit Anfang Juli Hilfesuchenden zur Seite steht: „Wir haben die Beratungsstellen aus Sankt Augustin und Troisdorf zusammengelegt“, erklärt Sabine Pein, die die neue Beratungsstelle am Siegburger Markt gleich neben dem Stadtmuseum zusammen mit Christiane Dürmaier leitet. Unter dem Namen Pro Familia Rhein-Sieg-Kreis bieten die insgesamt zwölf Mitarbeitenden dort ihre gewohnten Beratungen.

„Wir sind kreisweit im Einsatz und nun an einem zentralen Ort im Rhein-Sieg-Kreis zu finden“, sagt Sabine Pein, die sich über den neuen Standort in Siegburg freut. Mit vier Beratungsräumen, einem barrierefreien Raum, Innenhof und Galerie sei ausreichend Platz für die Arbeit von Sozialberatern, Psychologen, Ärztin, Familienhebammen und Sexualpädagogen. Anfang des Jahres hatte der Landesverband NRW der Organisation beschlossen, die bisher in Sankt Augustin-Mülldorf und Troisdorf gelegenen Beratungsstellen zusammenzulegen. „So können wir Synergieeffekte nutzen“, nennt Pein einen der Gründe . Zudem seien finanzielle Aspekte ausschlaggebend gewesen.

Schwangerschaftskonfliktberatung ist ein Schwerpunkt

„Alles läuft weiter wie bisher, wir sind jetzt nur alle unter einem Dach“, betont Sabine Pein. Ein Schwerpunkt der Arbeit bleibe die Schwangerschaftskonfliktberatung. Die Berater informieren darüber hinaus werdende Eltern über finanzielle Hilfen, sozialstaatliche Leistungen und ihre rechtlichen Ansprüche. Sie geben Rat bei der Familienplanung, bieten Paar- und Sexualberatungen und auch Vaterschaftstests. Oft vermitteln Frauenärzte den Erstkontakt, viele Ratsuchende kommen laut Sabine Pein auch von selbst auf das Angebot von Pro Familia zurück.

Noch sind Sabine Pein und ihre Kollegen dabei, sich in ihren neuen Räumen einzurichten. Erste Beratungen hat es in Siegburg schon gegeben. „Coronabedingt haben wir in den zurückliegenden Wochen überwiegend telefonisch beraten“, sagt die Beratungsstellenleiterin. Gerade in Konfliktsituationen sei aber ein persönliches Gespräch wichtig. Deswegen sei es gut, dass die Beratungsstelle mit Blick auf die geltenden Abstandsregelungen über ausreichend Raum verfüge.

Außenstellen in Sankt Augustin und Troisdorf

Ganz auf das gewohnte Beratungsangebot müssen die Städte Sankt Augustin und Troisdorf im Übrigen nicht verzichten. „Wir bieten dort ab September in Außenstellen Beratungen an“, sagt Sabine Pein. So können Pro-Familia-Berater dienstags die Räume der Sankt Augustiner Aktivbörse am Markt sowie mittwochs die der Gesundheitsagentur der Aids-Hilfe Rhein-Sieg in Troisdorf nutzen. Während die bisherige Außenstelle in Eitorf zwischenzeitlich geschlossen wurde, läuft die Arbeit jeden Montag in Hennef in den Räumen des Interkult weiter.

Die Beratungsstelle von Pro Familia Rhein-Sieg-Kreis, Markt 45 A in Siegburg, ist montags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 16 Uhr sowie dienstags zwischen 11 und 18 Uhr erreichbar unter ☏ 02241/21010 oder per E-Mail an rhein-sieg-kreis@profamilia.de. Termine gibt es nach Vereinbarung.