1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Spendenlauf mit Promis: Siegburger Anno-Schüler tun im Laufschritt Gutes

Spendenlauf mit Promis : Siegburger Anno-Schüler tun im Laufschritt Gutes

Reichlich prominente Unterstützung hatten sich die Schüler des Anno-Gymnasium zu ihrem Sponsorenlauf im Walter-Mundorf-Stadion geholt: Unter anderem drehten Musiker Joey Kelly und die Sportler Thomas Eickmann und Wolfgang Overath mit ihnen die Runden.

Politiker, Sportler und Promis waren sich mit den Schülerinnen und Schülern des Anno-Gymnasiums einig: „Wenn es einem gut geht, muss man auch für die anderen da sein und wenn der Norbert Noll ruft, stehe ich auch morgens früh auf, um hier zu helfen“. So formulierte es Wolfgang Overath, Fußball-Weltmeister von 1974. Dem war nichts hinzuzufügen. Joey Kelly, dessen Sohn Luke das Anno-Gymnasium besucht, war ebenso dabei wie etwa Ulla Thiel oder Stefan Rosemann, die am Sonntag in die Stichwahl um das Siegburger Bürgermeisteramt gehen.

Insgesamt 140 Schülerinnen und Schüler, zehn Promis und 15 Lehrerinnen und Lehrer hatten sich 15.000 Euro zum Ziel gesetzt – letztlich wurde diese Summe gut getoppt. Pro Runde im Waölter-Mundorf-Stadion waren zwischen acht und zehn Euro von Sponsoren zugesagt worden, so erklärt Schulleiter Sebastian Kaas. Eine VIP-Gruppe schaffte 47 Runden, Lauftrainierte sogar 55 Runden, Schülerinnen und Schüler konnten sich mit im Schnitt 30 Runden beteiligen. Die Radler splitteten sich schnell in zwei Gruppen: mit 65 und 35 Kilometern sorgten sie ebenfalls für ein hohes Spendenaufkommen. Das Geld wird für bessere Bildung, eine ausgewogene Ernährung und - aktuell ganz besonders wichtig - für bessere Hygienemaßnahmen unter anderem in Indien verwendet, so Norbert Noll, Vorsitzender der Indienhilfe Siegburg und ehemalige Anno-Lehrer. Der Erlös wurde zwischen der Aktion Tagwerk und der Indienhilfe aufgeteilt.