1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Angebote der Geschäfte: Siegburger "Cityportal" startet am Sonntag

Angebote der Geschäfte : Siegburger "Cityportal" startet am Sonntag

Die Stadt Siegburg bringt das „Cityportal“ an den Start und erweitert ihr Wlan-Netzwerk in der Innenstadt. Nutzer können auf der Webseite aktuelle Aktionen und Angebote der Stadt einsehen und den „Siegburg-Gutschein“ online bestellen.

Vorbei ist die Zeit, in der die Siegburger stundenlang auf mehreren Internetseiten die aktuellen Angebote, Öffnungszeiten oder Kontaktmöglichkeiten von Geschäften und Vereinen zusammensuchen mussten. Um lange, komplizierte Internetrecherchen zu vermeiden, bringt die Stadt Siegburg am verkaufsoffenen Sonntag, 30. September, das „Cityportal Siegburg“ an den Start. Zukünftig sollen möglichst viele Einzelhändler, Dienstleiter und Vereine auf dieser Internetseite zu finden sein.

„Das 'Cityportal' ist der erste Baustein im Zuge des Relaunches unseres gesamten Internetauftritts“, erklärte Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn am Freitag. Seit April ist die Stadt in Kontakt mit allen Einzelhändlern, Dienstleistern und Vereinen in Siegburg, um sie um ihre Mitwirkung an der Internetplattform zu bitten. Etwa 350 Unternehmen haben sich bereits kostenfrei im „Cityportal“ registriert. Neben praktischen Informationen wie den Öffnungszeiten oder Kontaktmöglichkeiten, können sich Nutzer der Internetseite auch die Fotos und Beschreibungen der Geschäfte ansehen. Das Portal sei wie die gelben Seiten, „nur nicht so schwer zu tragen“, erläuterte Huhn.

Außerdem können Nutzer auf der Webseite aktuelle Aktionen und Angebote der Stadt Siegburg einsehen und den „Siegburg-Gutschein“ online bestellen. Das responsive Webdesign sorgt dem Zeitalter entsprechend für eine passende Darstellung auf unterschiedlichen Endgeräten, sei es ein Handy, Tablet oder Computer. „Über die Hälfte der Nutzer kommen mit mobilen Geräten auf die Internetseite. Sie muss also dementsprechend gestaltet sein“, erklärte Bernd Lehmann, Leiter Informationstechnik bei der Stadt Siegburg. Die Stadt hofft, dass sich noch mehr Händler im „Cityportal“ anmelden, sobald die Seite genutzt wird. „Der Handel muss sich den neuen Herausforderungen und der Konkurrenz durch Internetportale wie Zalando stellen. Das 'Cityportal' ist ein Weg dahin. Wer also eine Zukunft haben will, muss mitspielen“, so Huhn.

Zeitgleich zum Start des „Cityportals“ baut die Stadt auch das öffentliche Wlan weiter aus. Gleich am Bahnhof sollen Personen, die in Siegburg ankommen, sich in das Netzwerk einloggen können. In der Neuen Poststraße vom Bahnhof bis zur Kreissparkasse, auf dem Nogenter Platz, dem Marktplatz und dem Allianzparkplatz steht das freie Netzwerk „Hotspot.siegburg“ zur Verfügung. Außerdem sind öffentliche Gebäude wie Rathaus, Museum und Stadtbibliothek mit dem Netzwerk ausgestattet. „Die zeitliche Nutzung ist grundsätzlich unbeschränkt, jedoch muss man sich nach einer Stunde erneut anmelden“, erklärte Huhn.

Wlan-Nutzer werden nach der Anmeldung sofort auf die Seite „cityportal.siegburg.de“ weitergeleitet und können sich einen Überblick über die Geschäftswelt und die Veranstaltungen in der Stadt verschaffen. Das Wlan soll bis Dezember flächendeckend in der Fußgängerzone installiert sein.