1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Neubau auf dem Michaelsberg: Stadt Siegburg übergibt Baugenehmigung ans Erzbistum

Neubau auf dem Michaelsberg : Stadt Siegburg übergibt Baugenehmigung ans Erzbistum

Die Stadt Siegburg hat die Baugenehmigung für den Neubau auf dem Michaelsberg ans Erzbistum übergeben.

Wer derzeit den Baufortschritt auf dem Siegburger Michaelsberg über das Internet beobachten will, sieht noch nicht viel: Noch wird nur im Schatten des Westflügels gearbeitet, und das erfasst die eigens vom Erzbistum Köln eingerichtete Webcam nicht. Gleichwohl gehen die Arbeiten Schritt für Schritt voran, und seit gestern hat das Erzbistum auch die formale Erlaubnis, den Anbau für das Katholisch-Soziale Institut zu erreichten: Im Rathaus übergab Bürgermeister Franz Huhn die Baugenehmigung an Projektleiter Martin Günnewig.

Günnewig betonte ebenso wie Huhn, dass die Zusammenarbeit zwischen Bistum und Stadt gut und kooperativ verlaufe und dass die Arbeiten exakt im Zeitplan lägen. "Nachdem bisher die Planung im Vordergrund stand, beginnen nun die tatsächlichen Bauarbeiten", kündigte der Projektleiter an und bat die Siegburger Bürger erneut um Verständnis für die Belästigungen und Störungen, die sie durch die Großbaustelle auf dem Berg zu erwarten haben.

Bei einem Frühschoppen im Innenhof auf dem Michaelsberg am kommenden Sonntag, 11. Mai, von 11.30 bis 14 Uhr informieren das Erzbistum und die Stadt Siegburg über die Neu- und Umbaumaßnahmen. Vorher wird um 10.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in Sankt Michael gefeiert, um 12 Uhr feiern die Unbeschuhten Karmeliten dort Konventmesse.

Die Baustraße zum Berg ist bereits seit einigen Wochen fertiggestellt, werden momentan Leitungen verlegt. Die ersten Absperrungen stehen, auch Bagger sind schon an der Arbeit. Architektin Annegret Kufferath vom Kölner Büro msm (meyer-schmitz-morkramer) erläuterte die aktuellen und anstehenden Maßnahmen: Ende Juni wird die Bohrpfahlwand, die die alte Abtei abstützen soll, errichtet und die Baugrube ausgehoben. Im Herbst beginnt dann der Rohbau: "Dann wird auch der erste Kran aufgestellt und die Baustelle von weither sichtbar sein", sagte Kufferath.

Die Webcam und weitere Informationen des Erzbistums unter www.michaelsberg-siegburg.de.