Theaterprojekt zum Thema Demenz in Siegburg Fuchs, du hast die Gans vergessen

Siegburg · Schwere Kost, erzählt auf leichte Art und Weise: Kinder und Senioren bringen in Siegburg gemeinsam ein Theaterstück über Demenz auf die Bühne. Ausgangspunkt dafür ist das Kinderbuch über einen Fuchs, der den Verstand verliert.

Seit September proben die Senioren der Bürgergemeinschaft Siegburg-Deichhaus und die Junioren der HAK Schule gemeinsam.

Seit September proben die Senioren der Bürgergemeinschaft Siegburg-Deichhaus und die Junioren der HAK Schule gemeinsam.

Foto: haa

Eigentlich ist er klug und hübsch und bekannt als einer, der alles weiß, „was ein Fuchs so wissen muss.“ Martin Baltscheits „Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“ ist ein außergewöhnliches Kinderbuch, das – nach dem klassischem Vorbild fabelhafter Tiergeschichten – das Schicksal eines menschlichen Helden beschreibt: Der Fuchs wird alt und vergesslich.

Diese Entwicklung teilt der Fuchs aktuell mit etwa 1,8 Millionen Menschen in Deutschland, die im Alter dement werden. Das unbequeme Thema, mit dem fast jeder in seinem Alltag in irgendeiner Weise konfrontiert wird, macht Baltscheits Titelhelden nicht nur zu einer herausragenden Figur der Kinderbuchliteratur. Der Protagonist mit der Gedächtnisschwäche hilft, das Thema mit spielerischer Leichtigkeit und nachdenklichem Tiefgang in die Kinderzimmer zu bringen. Er macht den Weg eines an Demenz erkrankten Menschen mit seinen vielen Facetten nachvollziehbar und verständlicher.

Senioren und Schüler gemeinsam

Die Geschichte von dem Fuchs, der „neben der Spur“ ist, inspirierte nun auch die Siegburger Theaterpädagogin Janna Segger zu einem generationenübergreifenden Theaterstück. Das soll zum Anlass des 100-jährigen Bestehens der Bürgergemeinschaft Deichhaus im Stadtteil Deichhaus und im Katholisch Sozialen Institut auf dem Michaelsberg aufgeführt werden. Segger probte mit zehn Senioren zwischen 53 und 77 Jahren aus den Reihen der Bürgergemeinschaft Deichhaus und mit zwölf Junioren im Alter von acht bis zehn Jahren von der Hans Alfred Keller-Schule Deichhaus.

Im Theaterstück wird Baltscheids Fuchs-Geschichte von den Kindern gespielt und mit vielfältigen Szenen zum Thema Demenz aus der Theater-Schmiede der erwachsenen Darsteller vermischt. Die Erwachsenen-Szenen sind selber geschrieben und haben autobiografische Züge. Sie stammen aus dem eigenen Erleben von erkrankten Familienangehörigen oder Freunden. „Wir haben ganz viel Autobiographisches gesammelt und zu Szenen verarbeitet“, sagt Segger, die die beiden Spielebenen ineinanderfügte und in eine schlüssige Theater-Form einfließen ließ. „Wann merken Sie es? Wann merken es die anderen? Was macht das mit ihnen? Werden Sie sanftmütig oder agressiv?“ Das sind Fragen, die sich die Schauspieler stellen. Hilfsbedürftigkeit und Machtlosigkeit sind nur zwei der bedrückende Erfahrungen, die Betroffene und ihr Umfeld erleben. Die Deichhäuser Theatergruppe bringt diese Gefühlswelten auf die Bühne.

Viel Text zu lernen

Die Parallelen zwischen Kinderbuch und Erlebtem werden offensichtlich und legen den Fokus schließlich auf den zunehmend hilfsbedürftigen Menschen. Zuerst bringt er die Wochentage durcheinander, dann vergisst er den Geburtstag eines Freundes und kommt ohne Geschenk zu ihm. Dann wird es nach und nach schlimmer. Er findet den Weg nicht mehr, kennt sein Lieblingsessen nicht mehr und weiß schließlich auch selber nicht mehr, wer er ist.

Vergesslich dürfen die Akteure selber freilich nicht sein, denn es gilt, viel Text auswendig zu lernen. Bei den Proben zum Stadtteiltheater zeigten sich die Darsteller bereits textsicher und darstellungsfreudig. Das Ergebnis ist ein berührendes Stück mit großer Liebe und Verständnis für die kleinen und großen Schwächen der Mitmenschen.

Am Samstag, 27. April hat „Neben der Spur“ Premiere im Foyer der GGS Hans Alfred Keller an der Chemie-Faser-Allee 5 in Siegburg. Am Sonntag, 28. April wird das Stück dann um 15.30 Uhr im Europaforum des KSI auf dem Michaelsberg aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Das Theaterprojekt ist gefördert durch die Aktion Mensch.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort