1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Siegburg

Mordkommission ermittelt in Siegburg: Tochter soll auf Vater eingestochen haben

Mordkommission ermittelt in Siegburg : Tochter soll auf Vater eingestochen haben

Ein Mann ist in einem Mehrfamilienhaus in Siegburg mit einem Messer im Brustbereich verletzt worden. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet und ermittelt nun gegen die 18-jährige Tochter.

Nachdem am Sonntagabend ein 45-jähriger Mann in einem Mehrfamilienhaus in Siegburg mit einem Messer im Brustbereich verletzt worden war, hat die Polizei nun die 18-jährige Tochter des Mannes festgenommen. Sie sei dringend tatverdächtig, den Vater im Verlauf eines Streits attackiert und schwer verletzt zu haben, wie die Polizei am Montag bekanntgab.

Am Sonntagsabend war zunächst noch unklar, was am Nachmittag in dem Haus an der Von-Stephan-Straße in Siegburg genau geschehen ist. Die Rettungsleitstelle war um 16.45 Uhr informiert worden, dass in einer Wohnung ein Mann mit Stichverletzungen im Brustbereich liege. Weil der Mann sehr schwer verletzt war, orderten die Helfer einen Rettungshubschrauber und die Polizei nach.

Neben dem Mann fanden die Beamten ein Messer. Nach der Erstversorgung konnte der Verletzte per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Hubschrauber wurde nicht mehr gebraucht.