Brand in Neuenhof Zigarette löste Feuer im Wickelraum aus

SIEGBURG · Im Keim erstickt haben Sicherheitskräfte in der Nacht zum Donnerstag einen Brand in der Notunterkunft für Flüchtlinge am Schulzentrum Neuenhof. Laut Polizei hatte gegen 4 Uhr der Brandmelder angeschlagen.

 In diesem Wickelraum der Siegburger Notunterkunft haben in der Nacht zu gestern zwei Stühle Feuer gefangen.

In diesem Wickelraum der Siegburger Notunterkunft haben in der Nacht zu gestern zwei Stühle Feuer gefangen.

Foto: Hendorf

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte das Sicherheitspersonal das Feuer in einem Wickelraum bereits gelöscht. Die 150 Flüchtlinge, die derzeit in der Dreifachturnhalle leben, waren nach Angaben der Stadt zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Die Ermittler der Polizei konnten eine Brandstiftung bereits gestern Vormittag ausschließen. Sie vermuten, dass jemand heimlich in dem Wickelraum geraucht und eine achtlos weggeworfene Zigarette oder Funkenflug den Brand ausgelöst haben.

"Unsere Sicherheitsleute haben umsichtig und schnell gehandelt", sagte Siegburgs Erster Beigeordneter Ralf Reudenbach gestern Morgen. Die rund um die Notunterkunft getroffenen Sicherheitsvorkehrungen hätten gegriffen. Die Mitarbeiter hätten eine Rauchentwicklung in besagtem Raum bemerkt und sofort Alarm geschlagen.

Während einige Mitarbeiter die Flüchtlinge weckten und aus der Halle brachten, löschten andere die Flammen, die von einem auf einen zweiten Stuhl übergegangen waren, mit einem Feuerlöscher. Einen Großbrand hätte es wohl auch sonst nicht gegeben. "Mangels brennbaren Materials", wie die Brandermittler mitteilten. Sie gaben den Brandort gestern gegen 11 Uhr wieder frei.

Die Flüchtlinge kehrten schon früher, nach einer Lüftung wieder in die Halle und an ihre Schlafstätten zurück. Einige hatten Siegburg erst gegen Mitternacht erreicht. "Eigentlich sollte am Mittwoch um 14 Uhr ein Bus mit 35 Flüchtlingen aus Unna ankommen", berichtet Ralf Reudenbach. Während die Helfer in Siegburg stundenlang vergeblich warteten, hätten die Flüchtlinge, überwiegend aus Syrien, in Unna im Regen gestanden und gewartet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort