1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Einsatz in Troisdorf: 55-Jähriger kann brennendes Sofa eigenhändig löschen

Einsatz in Troisdorf : 55-Jähriger kann brennendes Sofa eigenhändig löschen

Wegen starker Rauchentwicklung im Obergeschoss eines Wohnhauses in Troisdorf alarmierten die Nachbarn am Mittwochabend die Feuerwehr. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte ein halb-verbranntes Sofa und den Eigentümer der Wohnung.

Als am Mittwochabend kurz nach 21.15 Uhr die Feuerwehr an der Mendener Straße in Troisdorf eintraf, trat starker dunkler Qualm aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses. Die Nachbarn hatten die Einsatzkräfte zuvor alarmiert, weil sie den Rauchmelder gehört hatten.

Die Feuerwehrmänner gingen mit Atemschutzmasken in die qualmende Wohnung. Die Tür stand offen. Dort fanden sie dann einen 55-jährigen Mann, der laut Aussagen der Einsatzkräfte ein noch brennendes Sofa löschte. Die Einsatzkräfte löschten die restlichen Flammen und brachten den leicht verletzten Eigentümer der Wohnung schließlich nach draußen, um ihn medizinisch versorgen zu lassen.

Das Haus musste während des Einsatzes nicht evakuiert werden. Die Ursache des lokalen Sofabrandes sei laut Angaben der Polizei noch unklar. Der 55-Jährige wurde durch die Rauchgase nach erster Einschätzung der Ärzte leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Während des Einsatzes wurde die Mendener Straße, Höhe der Straße „Im Grotten“, für den nachfolgenden Verkehr komplett gesperrt.